Kai Hädicke

 Kai Hädicke 3Der Tennisverband hat einen neuen Beauftragten für die Altersklassen: Kai Hädicke. Er tritt die Nachfolge von Wolfgang Schildknecht an.

Der 63-Jährige Kai Hädicke stammt aus Lübeck und lebt seit 1982 in Norderstedt. Seit Juli ist er „außer Dienst“ – bei der Polizei und beim Tennisverband verstärkt „im Dienst“. Ex-Hauptkommissar Hädicke ist im Tennissport kein Unbekannter. Seit 2014 ist der Hobby-Schafzüchter im Verband aktiv. Angefangen hat die ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Sportwart im Bezirk West. Nach der Auflösung der Bezirke wurde er Regionalbeauftragter West. Zu den Hauptaufgaben gehört die Staffelleitung im Erwachsenensport. Außerdem sitzt Kai Hädicke auch im Sportausschuss des Verbandes.

Vor dem Tennis gab es den Fußball in  Garstedt  (gehört zu Norderstedt) und das Schiedsen bis in die höchste Landesklasse. Als dann ab 2007 die kleinere Kugel bevorzugt wurde, schlug Kai Hädicke beim TC Garstedt, Herren 40, ohne Vorkenntnisse auf. Die Kameraden nahmen ihn nach eigenen Worten „an die Hand“ und erklärten, was  man so und wie und möglichst erfolgreich auf dem Platz machen kann.

Was man mit Kai Hädicke „so machen kann“, das entdeckten die Mitglieder des TC Garstedt recht schnell. Er spielte noch kein Jahr Tennis, da war er bereits Schriftführer und Pressewart. Drei Jahre später, 2011, wurde er Sportwart, und seit 2018  ist Kai Hädicke Vorsitzender des TC. Viel Zeit investierte der Macher in die Komplettsanierung der Hallenplätze.  Und viel Zeit investiert der neue Beauftragte für die Altersklassen in die zwölf Schafe, in zwei Pferde und in Öko-Hühner. Ach ja, Tennis spielt er gerne im Doppel, da hat er einen Partner an der Seite.

 

 

eingestellt am 29. Oktober 2021 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo