Masters-Turnier für Kleinfeld- und Midcourtmannschaften

Kurz vor dem Ende der Punktspielsaison fand auf der Anlage des Bargteheider TC ein echtes Highlight statt: Das Masters-Turnier für Kleinfeld- und Midcourtmannschaften, Region Süd. Insgesamt sechs Teams, die sich zuvor in ihren jeweiligen Staffeln die Meisterschaft gesichert hatten, traten gegeneinander an und lieferten sich heiße Duelle, spannende Ballwechsel und enge Matches.

Auf dem Kleinfeld trafen die Gastgeber des Bargteheider TC auf die Mannschaft des THC BW Bad Oldesloe. Schon die Einzel waren hart umkämpft. Bargteheides Henri Bothe bot gegen seinen Kontrahenten Ben Hiller eine gute Leistung, hatte in den entscheidenden Situationen aber zu wenig Geduld. Dank seines sichereren Spiels entschied Ben Hiller die Partie mit 6:3, 6:3 für sich. An Position zwei traf Lokalmatador Lasse Lambert auf Sofie Wahl. Die Zuschauer sahen eine richtig enge Partie. Letztlich gaben wenige Punkte den Ausschlag zu Gunsten des BTC-Teams - Lasse Lambert gewann das Match mit 6:4, 6:4.

Die Entscheidung musste also im Doppel fallen. Hier entwickelte sich ein echter Krimi. Dabei deutete zunächst alles auf einen sicheren Sieg der Gäste aus Bad Oldesloe hin. Ben Hiller und Sophie Wahl gewannen den ersten Satz schnell mit 6:3 und lagen auch in Durchgang zwei schon mit 2:0 in Führung. Doch dann bekamen Henri Bothe und Lasse Lambert Oberwasser. Plötzlich unterliefen den zuvor so sicher spielenden Gästen mehrere vermeintlich leichte Fehler und die Bargteheider glichen aus. Die Partie blieb ausgeglichen und das Duo Bothe/Lambert gewann den zweiten Satz im Tie-Break. Der alles entscheidende Match-Tie-Break war dann ebenfalls hart umkämpft. Die Gäste lagen zunächst klar vorn, ehe die Bargteheider plötzlich Punkt um Punkt aufholten. Am Ende reichte es aber nicht ganz - Ben Hiller und Sofie Wahl gewannen mit 10:7 und sicherten dem THC BW Bad Oldesloe so den 2:1-Gesamtsieg.

Auf dem Midcourt-Feld spielten die beiden Staffelsieger der Klasse 5, der THC Ahrensburg II und der TC BG Hoisdorf gegeneinander. Auch hier waren die einzelnen Matches hart umkämpft. Im Spitzeneinzel gewann der Hoisdorfer Kjell Wilke knapp mit 6:4, 6:4 gegen Clemens Rethwisch. Doch Ahrensburgs Emanuel Wilhelm bot an Position zwei eine bärenstarke Vorstellung. Er spielte einen nahezu fehlerfreien ersten Satz und bezwang Ben Schilling mit 6:2, 6:4. Im Doppel konnten die Schlossstädter nochmal wechseln und brachten mit Mio Link ihren Topspieler zum Einsatz.

Das zahlte sich aus: Gemeinsam mit Emanuel Wilhelm setzte er sich mit 6:4, 6:4 gegen Kjell Wilke und Ben Schilling durch und sorgte so für den 2:1-Gesamtsieg der Ahrensburger.

Außerdem trat die erste Midcourt-Mannschaft aus Ahrensburg, die ihre Staffel in der Klasse 4 gewonnen hatte, gegen den Bargteheider TC, Staffelsieger der Klasse 3 an. Mats Haverland (BTC) gewann sein Einzel nach hart umkämpftem ersten Satz mit 7:5 und 6:3 gegen Leonard Niehaus. Zwischen Amelina Hutt (BTC) und Ole Masla (THC) reichten zwei Sätze nicht aus. Die Bargteheiderin kam nach Startschwierigkeiten im ersten Satz (3:6) immer besser ins Spiel und gewann den zweiten Durchgang mit 6:2. Der folgende Match-Tie-Break hatte es in sich: Amelina Hutt hatte sogar schon einen Matchball, konnte den Sack aber nicht zumachen. Stattdessen bewies Ole Masla Nerven aus Stahl, wehrte den Matchball ab und gewann die Partie am Ende mit 11:9.

Das abschließende Doppel begann nicht weniger spannend und musste nach aufregenden Ballwechseln mit tollen Volleyduellen am Netz ebenfalls durch einen Tiebreak entschieden werden. Hier gab das gute Zusammenspiel der Ahrensburger den Ausschlag. Leonard Niehaus und Ole Masla gewannen den ersten Durchgang im Tie-Break und ließen auch im zweiten Satz nichts anbrennen.

BTC-Jugendwartin Annika Hutt zog ein vollauf zufriedenes Fazit: "Das Masters-Turnier war für die Kinder eine tolle Sache. Wir haben heute eigentlich nur Sieger auf den Plätzen gesehen. Das war ein toller Tennistag und ein gelungener Saisonabschluss."

Christian Schultz

Regionsbeauftragter Süd

 

Süd Kleinfeld

 

Süd Midcourt I

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo