Wahl erfolgte einstimmig

image rflpDrDer Bundesausschuss des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hat Dr. Frank Intert aus Wahlstedt einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Intert ist seit 2013 Präsident des Tennisverbandes Schleswig-Holstein und  war zuvor sechs Jahre  als Vizepräsident für den Jugendsport verantwortlich.

Der Bundesausschuss besteht aus den Vorsitzenden der 17 Mitgliedsverbände des DTB und versteht sich als Kontrollgremium.  Zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Bundesausschusses gehört, die Umsetzung der in der Mitgliederversammlung festgelegten Beschlüsse zu kontrollieren sowie Kandidaten für das Präsidium vorzuschlagen. Der Bundesausschuss kann auch selbst Rahmenbedingungen beschließen, an welche sich die Tätigkeit des Präsidiums des DTB zu halten hat.  

Die Wahl von Frank Intert, der sich in dem Gremium und darüber hinaus  innerhalb des DTB durch seine ruhige und sachbezogene Arbeit großes Ansehen erworben hat,  erfolgte für drei Jahre. „Für mich kam der Wahlvorschlag etwas unerwartet. Doch ich freue mich über das Vertrauen der Kollegen und sehe die Wahl als Verpflichtung an, mich auf der nationalen Verbandsebene für unseren Tennissport zukunftsweisend einzusetzen“, sagte Frank Intert. Dazu gehört für den Schleswig-Holsteiner, die bereits beschlossene DTB-Strukturreform in den kommenden drei Jahren zügig umzusetzen. „Im Kern beinhaltet diese Reform, die Aufgaben des größten Tennisverbandes der Welt mit 1,4 Millionen Mitgliedern verstärkt auf hauptamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verlagern. Das Ehrenamt soll dagegen eine starke Aufsichtskontrolle übernehmen“, so Frank Intert.

Seine Aufgabe als Vorsitzender des Bundesausschusses sieht er insbesondere darin, zwischen Präsidium, dem er ohne Stimmrecht angehört,  und Ausschuss zu vermitteln, die Kommunikation zu verbessern und für Transparenz zu sorgen, um so unter anderem klare Entscheidungsgrundlagen zu schaffen. 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo