Niels McDonald und Philippa Färber

 

Detmold. Bei dem 43. Nationalen Deutschen Jüngsten-Turnier gewannen Philippa Färber (TC Molfsee) und Niels McDonald (Turn- und Sportverein Glinde) die Einzelkonkurrenzen

und sind nun Deutsche Jüngstenmeisterin (U12) und Deutscher Jüngstenmeister (U11).

Philippa Färber setzt damit ihre Erfolgsserie in 2019 fort. Sie gewann in diesem Jahr bereits u. a. die Verbandsjugendmeisterschaften und Nordostdeutschen Meisterschaften (Halle). Im Sommer holte sie diese Titel erneut.  

In Detmold war Philippa Färber an vier gesetzt. Im Halbfinale schlug sie die an zwei gesetzte Nastasija Nesterovic (Grunewald TC) mit 7:5 und 6:1. Im Finale traf die erfolgreiche Schleswig-Holsteinerin auf Kim Martin. Die Münchnerin war an eins gesetzt. Davon und von der besseren LK-Einstufung  ließ sich Philippa Färber aber nicht beirren und sie behielt auch die Nerven in dem sehr engen Match, das sie schließlich mit 7:6 und 6:4 gewann.

Niels McDonald war in diesem Jahr auch bereits recht erfolgreich, unter anderem gewann er im Sommer die Verbandsmeisterschaften (U12) und bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften gewann er mit  seinem Partner die U11-Doppelmeisterschaften. 

Niels McDonald war bei den Jüngstenmeisterschaften in Detmold an eins gesetzt.  Und er setzte sich bis zum Endspiel souverän ein und durch, gab keinen Satz und nur wenige Spiele ab.  Auch im Finale gegen den an drei gesetzten Christopher Thies (Kölner THC  Stadion Rot-Weiß)  gab es einen glatten Durchmarsch. Niels McDonald gewann deutlich 6:1, 6:1.  Vizepräsident  Arne Weisner  und Verbandstrainer Herby Horst gratulierten zu diesen schönen Erfolgen: „Das Detmolder Traditionsturnier ist von der Leistungsstärke der Teilnehmer sehr hoch zu bewerten.  Umso erfreulicher sind also die Titelgewinne von Philippa und Niels.“

 

 

 

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo