Verbands-News
TVSH Logo n
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

Manuel Prena LopezKaltenkirchen. Am heutigen Dienstag startet das Hauptfeld beim ITF-Turnier Future Nord für Damen und Herren. Beim 30.000-Dollar-Turnier sind bei dem 32er-Feld der Herren 13 Nationen vertreten, bei dem Damen-Hauptfeld fehlen noch die acht Qualifikantinnen, doch auch die 24 direkt im Hauptfeld stehenden Damen vertreten 14 Nationen. Angeführt wird das Damenfeld von Dänemarks Nummer 2, Clara Tauson, an zwei wurde Yuki Naito aus Japan gesetzt. Beste deutsche Spielerin ist Anna Klasen aus Berlin, die an 7 gesetzt wurde.

Bei den Herren führt die Liste Jacob Grills aus Australien an, gefolgt von Zizou Bergs aus Belgien. Bester deutscher Spieler ist Marvin Netuschil, der für Tennispark Versmold spielt und an drei gesetzt wurde.

(Foto: Manuel Pena Lopez aus Argentinien kam über die Quali ins Hauptfeld)

Die Wildcards für das Hauptfeld wurden vergeben. Bei den Herren haben Cedric Marcel Stebe und Niklas Guttau je eine WC, bei den Damen Sina Herrmann und Marie-Charlott Lonnemann je eine Wildcard erhalten – ohne durch das Wildcard-Turnier zu müssen – siehe Bericht.  

Cedric Marcel Stebe ist bereits seit 11 Jahren auf Welttour. Der 28-jährige stand in der deutschen Davis-Cup-Mannschaft, er gewann zahlreiche Titel und gehörte 2011 zu den Top 100 der Welt. Der Tennisprofi (Mühlacker) schied in der vergangenen Woche bei den French Open in Paris in der ersten Runde gegen den an Nummer zehn gesetzten Russen Karen Chatschanow erwartungsgemäß aus.

Niklas Guttau ist in Schleswig-Holstein ein bekannter junger Nachwuchsspieler. Im Mai überraschte Guttau die Tenniswelt in Antalya. Als Qualifikant endete sein Auftritt beim 15.000-Dollar-ITF-Turnier erst im Halbfinale. Hier standen sich der Schleswig-Holsteiner (ITF World Tennis Singles Ranking 944) und der Belgier Christopher Heyman gegenüber. Der 19-jährige Guttau verlor das Match gegen Heymann, der seit Jahren auf Tour ist und an zwei gesetzt war.

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde Niklas Guttau deutscher Meister in der Königsklasse der Tennisjunioren (U18). Sein jüngster Erfolg: Mit den Suchsdorfer Herren schaffte er den Wiedereinzug in die 2. Bundesliga.

Die 17-jährige Sina Herrmann stand im April bei einem 15.000-$-Turnier in Antalya im April im Halbfinale. Sie spielt für den SSC Karlsruhe und gilt als großes Nachwuchstalent.

Marie-Charlott Lonnemann spielt für den TV Visbek und schlug in Schirnau bereits mehrfach und erfolgreich auf. Die 20-Jährige steht auf Platz 70 der deutschen Rangliste.

In der Quali kam das Aus . . .

Begonnen hatte das Turnier mit der Quali am Pfingstmontag. Bei den deutschen Herren schieden aus: Hasan Ibrahim, Lucas Hellfritsch, Henri Squire, Benedict Moerl, Patrick Mayer, Jim Walder, Tillmann Erdbories, Jason Jeremy Hildebrandt, Noel Larwig und Niklas Schell.

Bei den Damen sind noch nicht alle Ergebnisse bekannt. In der ersten Runde schieden aus: Alicia Melosch, Jennifer Wacker, Lilly Düffert, Chantal Sauvant, Laura Boehner, Kim Juliane Auerswald, Anna Marie Weißheim und Katharina Huhnholz.

 

Zeitplan, Quali-Ergebnisse und Hauptfeld

Quali_Damen.PDF   Quali_Herren.pdf   Damen-Einzel.pdf   Herren_Einzel.pdf   Damen-Doppel.pdf   Herren-Doppel.pdf   Zeitplan_Dienstag.pdf

 

Alicia Melosch 2

 

 

 

 

 

 

 

Alicia Melosch schied in der Quali aus.

 

Katharina Huhnholz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enttäuscht:Katharina Huhnholz ist aus dem Rennen.

 

 

HenriSquire

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch ausgeschieden: Henri Squire

Justin Roberts

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Justin Roberts blieb es ein kurzer Abstecher nach Kaltenkirchen - in der 2. Qualirunde kam das Aus.

 

 

 

Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo