12. Bergstedt Open - ein erfolgreiches Turnier 

Die 12. Bergstedt Open haben Leonard von Hindte und Sophie Greiner gewonnen.

Der bei Lübeck lebende und für den Club an der Alster spielende von Hindte schlug im Viertelfinale den Glückstädter Flemming Peters. Gegen seinen Clubkameraden gewann von Hindte 3:6, 6:0 und 10:6.

Niklas Guttau (Suchsdorfer Sportverein) schied im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Leo Kim Schörner (Klipper HTC) aus. Schörner gewann 2:6, 7:5, 11:9. Im Finale unterlag er von Hindte 3:6, 2:6.

Aus Schleswig-Holstein unter anderem auch noch dabei: Noel Larwig und Lucas Hellfritsch (beide Suchsdorfer Sportverein).

Bei den Damen entschied Sophie Greiner (TC 1899 Blau-Weiss Berlin) das Finale gegen Tiziana-Marie Schomburg mit 6:2 und 6:2 für sich. Die jetzt bei den gemeinsamen Verbandsmeisterschaften HH und SH antretende Eliessa Vanlangendonck (TC an der Schirnau) verlor gegen Schomburg das Viertelfinal-Match.

Die in Itzehoe lebende Anna-Marie Weißheim (Großflottbeker THGC) verlor im Viertelfinale gegen Sibel Demirbaga.

Alle Ergebnisse: www.mybigpoint.de 

Die Tennissparte des SV Bergstedt besteht seit 1976 und hat eine der schönsten Außenanlagen Hamburgs. Die Tennisanlage befindet sich am Stüffel im Herzen Hamburg-Bergstedts und liegt direkt an einem Landschaftsschutzgebiet. Im Winter stehen uns 4 Hallenplätze am Volksdorfer Damm zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir gut zu erreichen: Die Haltestelle “Stüffel” des 174er Busses liegt nur drei Minuten Fußweg entfernt.

Durch die Fusion des SV Bergstedt mit dem TV Volksdorf-Wensenbalken zum 01.01.2014 und durch überraschend viele Neueintritte hat sich die Zahl der Mitglieder der Tennissparte auf 700 erhöht, wovon über 300 Jugendliche sind.

Seit dem 01.01.2014 nennt sich die Tennissparte des SV Bergstedt

   Tennisgemeinschaft (TG) Bergstedt-Wensenbalken im SVB      

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo