×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 60

Becker GreshakeHolm. Jamie Luke Fichtenmeier, Maximilian Greshake und Linus Bense heißen die neuen Bezirksmeister im Tennisverband West. Helena Thies und Ella Seidel wurden Bezirksmeisterinnen.

An den Offenen Bezirksmeisterschaften West nahmen 75 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren teil. Während der dreitägigen Veranstaltung, die in den Tennishallen von Holm und Pinneberg ausgetragen wurde, siegten in den verschiedenen Jahrgängen alle gesetzten Spieler beziehungsweise Spielerinnen. Konkurrenz machte man sich allerdings innerhalb des Verbandes Schleswig-Holstein selbst.

Das Foto zeigt Rasmus Becker und Maximilian Greshake.

Da auch zum selben Zeitpunkt in den anderen Bezirken die Offenen Meisterschaften stattfanden, spielten beispielsweise Kinder aus dem Bezirk West im Osten, da Neumünster beispielsweise vom eigenen Wohnort besser zu erreichen war. Andererseits spielten im Westen auch Kinder aus anderen Bezirken und aus Hamburg und Nordrhein-Westfalen mit.

 

Turnierleiter Wolfgang Schildknecht und der designierte neue Bezirksjugendwart Stephan Reichel aus Kellinghusen zeigten sich insgesamt mit dem Ablauf und den sportlichen Leistungen zufrieden.

Im U12-Finale (Jg. 2005/2006) standen sich Jamie Luke Fichtenmeier (TC An der Schirnau) und Vereinskamerad Carl Zerdick gegenüber. Fichtenmeier, an eins gesetzt, gewann gegen den an zwei gesetzten Zerdick 6:0, 6:2. Dieser hatte zuvor im Viertelfinale Vorjahresfinalist Finley Träbing (TC RW Wahlstedt) geschlagen.

Im U14-Finale (2003/2004) standen sich die an eins und zwei gesetzten Maximilian Gresehake (Herdringer TC) und Rasmus Becker (TC Prisdorf) gegenüber. In einem engen und wechselvollen Match gewann Gresehake glücklich mit 6:7, 6:4 und 12:10. Mika Petkovic (FC Voran Ohe), der im Vorjahr U-12-Bezirksmeister wurde, schied in diesem Jahr bei den U-14-Spielern im Achtelfinale gegen den an vier gesetzten Christian Reer (Club An der Alster) aus.

Im U16-Finale standen Linus Bense (TC Prisdorf) und Claus Piening (SV Henstedt-Ulzburg). Der an vier gesetzte Piening besiegte im Halbfinale den an eins gesetzten Noel Bartz (TV RW Ratzeburg) mit 7:6 und 6:4. Und der an drei gesetzte Bense bezwang im Halbfinale den an zwei gesetzten Sean Marcel Saal (SV Henstedt-Ulzburg) mit 6:4 und 6:2. Im Finale Bense gewann gegen Piening 6:3, 7:6.

Im U12-Finale der Mädchen siegte Helena Thies (SV Blankenese). Die an zwei gesetzte Hamburgerin gewann gegen die ungesetzte Leni Barmbrock (TV Uetersen) 6:3 und 6:3. Barmbrock hatte zuvor im Halbfinale die an eins gesetzte Anna Sophia Franz (LTC Elmshorn) bezwungen. Leni Barmbrock siegte 3:6, 6:3 und 16:14.

Und im U14-Finale der Juniorinnen hieß es Schleswig-Holstein kontra Hamburg. Die Vorjahressiegerin (damals U12) Emely Fink (TC RW Wahlstedt), an eins gesetzt, verlor gegen Ella Seidel (Klipper THC e. V.), an zwei gesetzt. Seidel gewann 6:1, 6:3.

 

Alle Ergebnisse finden Sie im Internet unter www.tvsh.tvpro-online.de

Ella Seidel, Bezirksmeisterin, Luisa Rheker (3.) und Emely Fink "Vize".

Seidel Rheker Fink

 

 

 

 

 

Claus Piening und Linus Bense standen im Finale

Piening Bense

 

 

 

 


Unsere Premium-Partner

 

 Dunlop-Sport.jpg

KSwiss.jpg

Partner_TWE.jpg

 arag_logo.png

 ServusTV