×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 60

Kaltenkirchen. Es war eine Veranstaltung der Rekorde: der 16. Nord-Cup im Bezirk West des Tennisverbandes Schleswig-Holstein. 123 Spieler und Spielerinnen meldeten. Die deutsche Rangliste war bestens vertreten. Das Ehepaar Katrin und Thomas Rehfeldt machte deutlich, dass man nicht nur gemeinsam ein Hobby haben kann, sondern auch erfolgreich sein kann. Und erfolgreich war auch die Turnierleitung um Wolfgang Schildknecht, die „mal schnell“ angesichts der Rekordbeteiligung noch eine dritte Halle in Henstedt-Ulzburg anmieten musste und in der Spitze an einem Tag 77 Spiele zu organisieren hatte. 

(Sie finden am Ende des Berichtes noch einen Beitrag der Segeberger Zeitung).

Die schlechteste Beteiligung beim Nord-Cup lag einmal bei 35 Teilnehmern, 2015 kamen 75 und nun meldeten 123 Tennisfreaks. Unter den gemeldeten Spielerinnen und Spieler stehen auch zahlreiche unter den TOP 100 der deutschen Rangliste, unter anderem Dirk Grabowski (Herren 40, TC Alsterquelle, Rang 40), Karsten Schröder (Herren 45, SV Blankenese, 24), Peter Meyer (Herren 60, Stader TC, 51), Katharina Meusburger (Damen 30/35, TSC Glashütte, 17) und Anja Schlüter (Damen 40/45, TK Mölln, 21). Thorsten Kolbe (Pro Tennis Hamburg) war mit Rang 16 der höchst gemeldete Spieler. Er musste aber krankheitsbedingt absagen.

Die sehr gute Beteiligung führt Wolfgang Schildknecht auf das „bekannte gute Leistungsniveau“ zurück. „Es kommen aber auch viele, weil sie wissen, dass Wolfgang Schildknecht das Turnier mit seinem Team hervorragend organisiert“, sagte Bezirksvorsitzender Ulrich Lhotzky-Knebusch und sprach seine Anerkennung aus. Zum Team gehörten Oberschiedsrichterin Brigitte Becker, Oberschiedsrichter Harald Lüth sowie Bezirkssportwart Kai Hädicke-Schories. Ab dem kommenden Jahr ist Wolfgang Schildknecht allerdings nicht mehr Turnierleiter, da der Turnierkoordinator im Tennisverband Schleswig-Holstein etwas kürzer treten möchte.

 

Nachstehend die Sieger und Siegerinnen:

Herren 30: Juri Petrenko (TC Alsterquelle)

Herren 35: Arne Zimmer (Turn- und Sportverein Glinde)

Herren 40: Alexander Schubert (Spielvereinigung Blankenese)

Herren 45: Karsten Schröder (Spielvereinigung Blankenese)

Herren 50: Dean Grube (LTC Elmshorn)

Herren 55: Bernd Willmann (Hamburger SV)

Herren 60: Peter Meyer (Stader TC)

Herren 65: Christian Monecke (TG Barmstedt)

Damen 30/35: Miriam Freitag (Turn- und Sportverein Glinde)

Damen 40/45: Anika Russmann (TC Lütjensee)

Damen 50: Katrin Rehfeldt (TV Bad Bramstedt) – der Ehemann Thomas stand bei den Herren 55 im Finale.

 

Alle Ergebnisse stehen unter http://tvsh.tvpro-online.de/

Und hier noch ein umfassender Bericht aus der Segeberger Zeitung

Nord-Cup_Segeberger_Zeitung.pdf

 

 

 

 


Unsere Premium-Partner

 

 Dunlop-Sport.jpg

KSwiss.jpg

Partner_TWE.jpg

 arag_logo.png

 ServusTV