×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 60

Reinhardpeter r1Der Tennisverband SH, Bezirk West, führt zur Förderung älterer Mitglieder als erster und einziger von vier Bezirken eine neue Doppelpunktspielrunde ein.

 

Zu diesem Thema gab es jetzt eine Pressemitteilung:

„Im Bezirk West wollen wir ab Sommer 2017 eine Doppelpunktspielrunde einführen. Der Vorstand des Bezirks möchte damit den Breitensport Tennis für ‚ältere Semester‘ fördern“, teilt Bezirksvorsitzender Ulrich Lhotzky-Knebusch mit. Zum Bezirk West gehören die Landkreise Dithmarschen, Steinburg, Segeberg und Pinneberg mit knapp 14.000 Mitgliedern in 103 Vereinen. Damit will der Bezirk außerdem Tennisspielerinnen und Tennisspielern ab dem 60. Lebensjahr Gelegenheit geben, wenn sie keine Einzel im Punktspielsystem mehr austragen möchten, weiterhin am Wettbewerb teilnehmen zu können. Es sind zunächst Vierer-Mannschaften Damen und Herren 60 und Damen und Herren 70 geplant. Gespielt werden von jedem Spieler zwei Doppel: Doppel 1 : 2, 1 : 1, 2 : 2. 2:1. Die 60er-Mannschaften spielen an WE, die 70er-Mannschaften wochentags.

Gemeldet werden kann nach der Wettspielordnung des Tennisverbandes.

„Die Sportwarte und andere Vorstandsmitglieder von Vereinen bitten wir, auf dieses Angebot aufmerksam zu machen. Und natürlich bitten wir Sie auch, für dieses Projekt im Interesse der eigenen positiven Vereinsentwicklung die Werbetrommel ordentlich zu rühren, zum Beispiel durch Aushang, direkte Gespräche oder Infos per E-Mail an die Mitglieder“, so Lhotzky-Knebusch.

Der Bezirk West ist der erste und bisher einzige von vier Bezirken im Tennisverband SH, der die Doppelpunktspielrunde einführt.


Unsere Premium-Partner

 

 Dunlop-Sport.jpg

KSwiss.jpg

Partner_TWE.jpg

 arag_logo.png

 ServusTV