Verbands-News
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

Tomas CharlosKaltenkirchen. Neben dem bereits im Hauptfeld des ITF-Turniers Future Nord stehenden George von Massow, stehen jetzt zwei weitere Schleswig-Holsteiner für das 32er-Feld fest: Sophia Intert (TC RW Wahlstedt) und Dominik Bartels (Suchsdorfer SV). Auch Tomas Carlos (Foto) und andere sind als Qualifikanten dabei.

Der Hintergrund: In  Hannover fand jetzt vor dem ITF-Future-Turnier in Kaltenkirchen vom 17. bis 25. Juni ein Wildcard-Turnier statt. Hier traten Spieler und Spielerinnen aus den Verbänden an, die das ITF-Future organisieren, um je zwei WCs zu erspielen. Gespielt wurde ohne Finale. Denn die beiden Finalisten – bei den Damen und Herren – erhalten die WCs für das Hauptfeld des 30.000-Dollar-Turniers in Kaltenkirchen.

Die ungesetzte Sophia Intert schlug im Halbfinale die an eins gesetzte Janna Hildebrand (THC von Horn und Hamm) mit 4:6, 6:4 und 6:2.

Dominik Bartels trat im Halbfinale gegen Jonas Lichte (Wilhelmshavener THC) an. Lichte gab beim Stand von 6:2 und 1:0 auf.

Bei dem am Sonnabend, 17. Juni, um 9 Uhr auf der Anlage des TC An der Schirnau beginnenden Turniers müssen sich zunächst die Qualifikanten dem Wettbewerb stellen. Bei den Herren sind aus Schleswig-Holstein dabei: Tomas Charlos (TC RW Wahlstedt), Leonard von Hindte (TC RW Wahlstedt), Niklas Guttau (NTSV Strand 08), Lucas Hellfritsch (TC RW Wahlstedt), Oke Staats (Suchsdorfer SV), Pelle Boerma (TC RW Wahlstedt), Lewie Lane (NTSV Strand 08) und Noah Prehn (Lübecker Sportverein Gut-Heil).

Bei den Damen starten aus dem Tennisverband SH in der Quali am Sonntag, 18. Juni, ab 9 Uhr: Amelie Intert (TC RW Wahlstedt), Carolin Schmidt (TC RW Wahlstedt), Yasmine Wagner (TSV Glinde) und Sibel Demirbaga (TC RW Wahlstedt).

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo