Verbands-News
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

fahne

Es ist eine schöne Anlage, die der TC an der Schirnau für das neun Tage dauernde ITF-Weltranglistenturnier Future Nord zur Verfügung stellt. Und es ist nicht selbstverständlich, dass Clubmitglieder neun Tage ohne Aufschlag bleiben. Danke! Vorsitzender Mirko Schütte und die Mitglieder des TC an der Schirnau feiern in den kommenden Tagen 40-jähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch.

MassowKaltenkirchen. Der Spanier Bernabe Zapata Miralles hat das Halbfinale beim 30.000-Dollar-Turnier für Damen und Herren in Kaltenkirchen erreicht. Der an eins gesetzte 20-Jährige besiegte in einem hochklassigen und aggressiven Match George von Massow (Foto, TC RW Wahlstedt) im Viertelfinale mit 6:2, 5:7 und 6:3. Massow war der einzig verbliebene Schleswig-Holsteiner im ITF-Weltranglistenturnier. Im Achtelfinale hatte er Dominik Bartels (Suchsdorfer SV) mit 6:2 und 6:2 geschlagen. Auch die schleswig-holsteinischen Damen Amelie und Sophia Intert sowie Carolin Schmidt (alle TC RW Wahlstedt) schieden im Achtelfinale aus.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die schleswig-holsteinischen Spieler und Spielerinnen bereits jetzt erfolgreicher. 2016 standen beim ersten Future Nord vier Herren und zwei Damen im Hauptfeld. Dies waren: Björn Petersen, Leonard von Hindte, George von Massow und Leon Schütt sowie Amelie Intert und Carolin Schmidt. Sie alle schieden in der ersten Runde aus.

Carolin SchmidtKaltenkirchen. Dominik Bartels (Suchsdorfer SV) kämpfte, schimpfte und kämpfte. Dann gewann er sein Auftaktmatch gegen Florian Broska (TC Höhr-Grenzhausen) mit 4:6, 7:6(5) und 6:0. Das Match des Suchsdorfers, der in der deutschen Rangliste auf Platz 62 geführt wird, dauerte gegen die Nummer 88 mehr als zwei Stunden.

George von Massow (TC RW Wahlstedt) gewann gegen Elmar Ejupovic ( TK GW Mannheim) 6:1, 6:7, 7:6. Das Match des Wahlstedters (dtsch. Rangliste 47) gegen den Mannheimer (52) dauerte mehr als drei Stunden und wurde zum besten Tennis-Krimi bei dem 30.000-Dollar-Turnier „Future Nord“ in Kaltenkirchen.

Im Achtelfinale trifft er nun auf seinen schleswig-holsteinischen Kollegen Dominik Bartels.    (Foto: Carolin Schmidt)

Bartels Suchsdorf kopieKaltenkirchen. Dominik Bartels (Foto, Suchsdorfer SV) kämpfte, schimpfte und kämpfte. Dann gewann er sein Auftaktmatch gegen Florian Broska (TC Höhr-Grenzhausen) mit 4:6, 7:6(5) und 6:0. Das Match des Suchsdorfers, der in der deutschen Rangliste auf Platz 62 geführt wird, dauerte gegen die Nummer 88 mehr als zwei Stunden. Etwas überraschend fiel der Sieg von Paul Wörner (TC BW Oberweier, 65. dtsch Rangliste) gegen Denys Mylokostov (UKR) aus. Wörner gewann 4:6, 6:3, 6:1. In der Weltrangliste steht der 20-Jährige auf Rang 853, 395 Plätze hinter Mylokostov.

Weitere Ergebnisse: Alexander Vasilenko (RUS) erreichte die zweite Runde. Frederik Press (Großflottbeker THGC) gab beim Stand von 6:2, 6:7, 3:0 für Vasilenko auf. Tom Kocevar-Dresman (SLO) besiegte Niklas Guttau (NTSV Strand 08) mit 6:3, 6:2. Dominik Böhler (TC Tachenberg) und Julian Onken (TC Groß-Borstel) sowie Nik Razborsek (SLO) erreichten ebenfalls Runde 2.

 

Amelie IntertKaltenkirchen. Am heutigen Dienstag, 20. Juni, erfolgt der erste Aufschlag im Hauptfeld des 30.000-Dollar-Turniers in Kaltenkirchen. Bei dem „Future Nord“ für Damen und Herren ist Lisa Matviyenko bei den Damen an eins gesetzt. Die 19-Jährige spielt für den Club An der Alster und nimmt auf der DTB-Rangliste Platz 42 ein. Auf der Weltrangliste steht sie auf 530, fünf Plätze vor Katharina Gerlach, Tennispark Versmold. Gerlach, an zwei gesetzt, steht auf der deutschen Rangliste mit Rang 26 allerdings vor der an eins gesetzten Matviyenko. Vor einem Jahr erreichte Lisa Matviyenko beim Future Nord das Finale und verlor gegen Katharina Hobgarski 3:6, 3:6.

Amelie Intert (Foto) steht im Hauptfeld. 

Zeitplan für Dienstag finden Sie genau wie alle Quali-Ergebnisse sowie das Hauptfeld auf http://www.future-nord.com/

Hamburg/Kiel. Die Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg haben die ersten gemeinsamen Tennismeisterschaften für die Altersklassen ab Damen 30/Herren 30 veranstaltet. Das Turnier fand beim Walddörfer THC/HH statt. Nachstehend die Meister(innen).

von HindteKaltenkirchen. Am dritten Turniertag fehlen beim Future Nord bereits etliche Schleswig-Holsteiner, die sich über die Quali ins Hauptfeld vorarbeiten wollten. Bei den Herren steht am heutigen Montag, 19. Juni, nur noch Leonard von Hindte ( Foto, TC RW Wahlstedt) auf dem Platz. Sollte er gegen den 18-jährigen Jason Jeremy Hildebrandt (Rahlstedter HTC) gewinnen, steht von Hindte im Hauptfeld, das am Dienstag startet.

Bei den Damen schlagen am Montag in der Quali Carolin Schmidt, Lilly Düffert und Sibel Demirbaga aus SH auf. Sie erreichten die 2. Runde. Der erste Aufschlag erfolgt um 10.30 Uhr.

Nachstehend finden Sie eine Ausschreibung zum Kreis Mini Cup am Sonntag, 25. Juni, in Kaltenkirchen. Dieser Mini Cup findet im Rahmen des 30.000 $ Weltranglistenturniers (Future Nord) statt. Am Sonntag, 25.06. sind dort die Finalspiele angesetzt. Tennisspieler aus der ganzen Welt schlagen auf. Die Finals starten ab ca. 13:00 Uhr. Der Mini Cup findet vorher statt, so dass jeder danach die Möglichkeit hat, sich die Finalspiele anzuschauen.

Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo