Es gibt verschiedene Stufen 

 

Sportabzeichen dtb global

Das Tennis-Sportabzeichen ist ein Leistungsnachsweis des Deutschen Tennis Bundes und richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter Berücksichtigung des jeweiligen individuellen Spielniveaus. Interessierte können das Abzeichen auf vier verschiedenen Spielstufen in den Leistungsgraden Bronze, Silber und Gold ablegen.

Die zu bewältigenden Situationen entsprechen den wichtigsten Anforderungen des Tennisspiels in technischer und taktischer sowie koordinativer und konditioneller Hinsicht.

Gerade in der aktuellen Situation, in der Tennis nur in kleinen Gruppen und mit dem nötigen Abstand gespielt werden kann, kann das Sportabzeichen optimal im Trainingsbetrieb, bei Trainingscamps oder bei kleineren Veranstaltungen eingesetzt werden. Da sich das Sportabzeichen an alle Alters- und Könnensstufen richtet, könnt ihr zudem auch einen Familienwettkampf durchführen, indem Eltern und Kinder gegeneinander antreten.  Für die Abnahme des Sportabzeichens ist lediglich ein zertifizierter Trainer erforderlich. Somit können die Spieler einzeln von dem Trainer geprüft werden und kommen dabei nicht in näheren Kontakt mit anderen Spielern.

Das Verbandsabzeichen wird als Leistung für die Kategorie „Koordination“ beim Deutschen Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) anerkannt. 


Auf allen vier Spielstufenstufen sind je vier Situationen mit tennisspezifischen Aufgaben zu bewältigen. Diese entsprechen den wichtigsten Anforderungen des Spiels in technischer und taktischer sowie koordinativer und konditioneller Hinsicht.Prüfungsaufgaben:

Für alle verschiedenen Spielstufen gibt es eine Prüfkarte, auf der die entsprechenden Punktzahlen des Spielers vermerkt werden. Nachdem alle Übungen erfolgreich gemeistert wurden, wird die Gesamtpunktzahl errechnet. Die definiert schließlich, welches Abzeichen (Gold, Silber, Bronze) der Spieler erhält.


Die Übungsbeschreibungen und Prüfkarten für die jeweilige Stufe sind auf der DTB-Homepage zu finden. Hier geht es zu den Dokumenten.  Vorbereitung und Materialien:

  • Für die Abnahme des Sportabzeichens werden mind. 24 Bälle für die jeweilige Stufe (rot, orange, grün oder gelb), fünf große Hütchen (ca. 30cm), eine Markierungsscheibe, eine Stoppuhr und zehn Markierungsstreifen zur Feldmarkierung benötigt.
  • Für jeden Teilnehmer wird außerdem eine Prüfkarte (unter: www.dtb-tennis.de/Sportabzeichen herunterzuladen) benötigt sowie ein Kugelschreiber/Stift und möglichst ein Klemmbrett für den Prüfer.


Prüfer: Das DTB Tennis-Sportabzeichen sollte immer pro Platz mit zwei Prüfern durchgeführt werden (in der aktuellen Situation ist auch ein Prüfer ausreichend, da das Sportabzeichen in Kleingruppen bzw. einzeln abgenommen wird). Der eine Prüfer auf dem Platz ist für das Anspiel zuständig, überwacht die korrekten Treffer in die Zielfelder und sagt ggf. die entsprechende Punktzahl an. Ein zweiter Prüfer sollte am Rand die Punkte auf der entsprechenden Prüfkarte notieren. Sollte kein zweiter Prüfer zur Verfügung stehen, kann ggf. auch ein Teilnehmer aus der Gruppe die Aufgabe des Protokollierers übernehmen. Als optimale Position für den Protokollierer hat sich die Ecke Grundlinie-Doppelauslinie bewährt. Von dort können alle Spielfelder überblickt werden. Praxistipps zur Umsetzung:

  • Probebälle: Vor jedem Übungsdurchgang werden jedem Teilnehmer zwei Probebälle gestattet.
  • Bei einem ungenauen Traineranspiel sollte der Trainer den Ball wiederholen.
  • Feldmarkierungen: Die entsprechenden Linien der Zielfelder, die Powerlinie und die Startpositionen sollten unbedingt mit Markierungsstreifen kenntlich gemacht werden. Die notwendigen Linien sind in den Übungsbeschreibungen rot abgebildet.


Weitere Informationen zum DTB Tennis-Sportabzeichen sowie die Konzeption, die einzelnen Übungsbeschreibungen und Prüfkarten findet ihr hier.


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo