Verbands-News
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

TURNIERSERIE NORD PRESENTED BY  DUNLOP
 
Damen (Kategorie A6) und Herren (Kategorie A5)
 
Dazu gehören: 

Hamburg. Bei den Nord-Ost-Deutschen-Meisterschaften haben bei den Damen die Schleswig-Holsteinerinnen Anna-Marie Weißheim und Michelle Weinstock (beide SV Henstedt-Ulzburg) die zweite Runde erreicht. Weißheim gewann gegen Marlen Hacke (TC SCC Berlin) 6:4 und 6:3, Weinstock kam ohne Spiel, da die Gegnerin nicht antrat, in die 2. Runde. Bei den Doppel treten u. a. Leonard von Hindte und Niklas Guttau sowie Lucas Hellfritsch und Lewie Lane, der gestern Abend sein Auftaktmatch im Einzel gegen Jonas Pelle Hartenstein (LTTC Rot-Weiss Berlin) knapp mit 5:7 und 4:6 verlor, an. Bei den Damen-Doppel haben Michelle Weinstock und Anna-Marie Weißheim sowie die Schleswig-Holsteinerin Kim Juliane Auerswald mit Scarlett-Rebecca Alhorn (Spielvereinigung Blankenese) gemeldet. 

Hamburg. Die erste Runde bei den Nord-Ost-Deutschen-Meisterschaften haben die Herren bis auf Lewie Lane (NTSV Strand 08), der seit 18 Uhr gegen Jonas Pelle Hartenstein (LTTC Rot-Weiss Berlin) spielt, ausgetragen. Von den Schleswig-Holsteinern sind eine Runde weiter: Leonard von Hindte, der mittlerweile für den Club an der Alster spielt, Noel Larwig sowie Florian Barth (beide Suchsdorfer SV).

Branko und BjörnTurnierplanung für 2019 und Rückblick auf 2018

Foto: Turnierkoordinator Branko Weber (l.) und Vizepräsident Björn Kroll leiteten die Sitzung mit den Turnierveranstaltern.


Kaltenkirchen. Der Ordnungsgeldkatalog für Turnierveranstalter, die gegen Regeln verstoßen, musste in Schleswig-Holstein – im Gegensatz zu Hamburg – nicht aus der Schublade geholt werden. „Bei uns ist alles gut und fair verlaufen“, sagte Vizepräsident Björn Kroll während einer Veranstaltung mit 26 Ausrichtern von Turnieren, darunter viele LK-Turniere. Turnierkoordinator Branko Weber vom Sportbüro Nord der TV S-H und HH stimmte zu. Dagegen musste anderswo „gelöhnt“ werden, weil beispielsweise ein Oberschiedsrichter für ein Turnier gemeldet wurde, der nicht anwesend war oder weil falsche Bälle benutzt wurden. „Die Schleswig-Holsteiner sind eben gut erzogen“, meinte Björn Kroll mit einem Lächeln und Augenzwinkern.

Hamburg. Die Nord-Ost-Deutschen Tennismeisterschaften für Damen und Herren sind mit insgesamt 9000 Euro dotiert. Das Einladungsturnier findet vom 2. bis 4. November beim Hamburger Tennisverband, Bei den Tennisplätzen 77, statt. Veranstalter ist die Regionalliga Nord-Ost, dazu gehören die Verbände Berlin-Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen-Bremen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt. Meldungen für das Turnier erfolgen über die jeweiligen Sportwarte der Verbände.

Hier gibt es Infos für den Wettspielbetrieb ohne Schiedsrichter. 

InformationzumSpielenohneSchiedsrichter15032017_2.pdf

Altug Celikbilek hat sich beim Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof (21. bis 27. Oktober 2018) den Titel im Einzel geholt. Der 22-Jährige aus der Türkei setzte sich im Endspiel des mit 15.000 US-Dollar dotierten ITF-Turniers mit 6:2, 2:6, 6:4 gegen den zwei Jahre jüngeren Louis Weßels aus dem Talent Team des Deutschen Tennis Bundes durch und darf sich über 18 Punkte für die Weltrangliste und 2.160 US-Dollar Preisgeld freuen.

Hamburg. Die Nord-Ost-Deutschen Tennismeisterschaften für Damen und Herren sind mit insgesamt 9000 Euro dotiert. Das Einladungsturnier findet vom 2. bis 4. November beim Hamburger Tennisverband, Bei den Tennisplätzen 77, statt. Veranstalter ist die Regionalliga Nord-Ost, dazu gehören die Verbände Berlin-Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen-Bremen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt. Meldungen für das Turnier erfolgen über die jeweiligen Sportwarte der Verbände.

Spielzeiten: Freitag, 2.11. ab 12.00 Uhr, Sonnabend, 3.11. ab 10.00 Uhr, Sonntag, 4.11. ab 10.00 Uhr. Gespielt werden die Konkurrenzen Damen- und Herren-Einzel, Damen- und Herren-Doppel.

Tennis Future Hamburg: Livestream online bei Hamburg 1

Hamburg. Der Deutsche Tennis Bund (DTB) bringt gemeinsam mit Hamburg 1 das Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof ins live Netz. Ab dem heutigen 23. Oktober werden die ersten Hauptfeldmatches im Livestream auf der Website des regionalen TV-Senders sowie auf der Facebook-Seite des DTB gezeigt

In Kooperation mit dem DTB produziert der regionale Sender Hamburg 1 einen Livestream und zeigt die ersten Hauptfeldmatches des mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierten ITF-Weltranglistenturniers der German Masters Series presented by Wilson sowohl auf der eigenen Website www.hamburg1.de sowie auf der Facebook-Seite des Deutschen Tennis Bundes: www.facebook.com/deutschertennisbund.

Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo 

Anfahrt Tennisverband Schleswig-Holstein e.V.