Von  Ruhe, Rekorden und einem Bänderriss

Mit der Tennis-Welt diskutieren

An einer online World Tennis Conference nahm Volkert Schau teil. Teilnehmer neben dem Trainer des TC Mürwik waren unter anderem Coaches aus 70 Nationen, 64 Referenten aus allen Ländern, unter ihnen Boris Becker, Toni Nadal, die Väter von Dominic Thiem und Stefanos Tsitsipas, Trainerlegende Nick Bolletieri, Coaches von Roger Federer, Medwedev und Djokovic sowie zahlreiche ehemalige ATP-Spieler.
Themen: Tennistrainings, Coaching, Kommunikation, Eigenschaften der Topspieler,Persönlichkeitsentwicklung und besondere Trainingsübungen bildeten nur einige der Themen.

Tennis ist der Gewinner

Laut Landessportverband gab es in den rund 2600 Mitgliedsvereinen im vergangenen Jahr einen Rückgang von 36.530 Mitgliedschaften (4,73 Prozent). Gewinner ist allerdings mit einem Mitgliederplus von 2,2 Prozent der Tennissport in SH. Der TV ist der drittstärkste Fachverband im LSV.

Görges kommt  zur Ruhe

Im TIEBREAK-Interview spricht die ehemalige Nummer neun der Weltrangliste und Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges aus Bad Oldesloe über ihrem Job als Social Media-Reporterin, über die Zeit nach ihrem Karriereende, ihre Zukunftspläne und ihren Eindruck vom Damentennis-Nachwuchs. Das Video-Interview gibt es auf dem Youtube-Kanal des Deutschen Tennis Bundes zu sehen. Es steht auch als Download in der DTB-Mediendropbox zur Verfügung und kann ebenso wie die Schriftform honorarfrei unter dem Copyright DTB verwendet werden.

Positiver und negativer Rekord 

 2.774 – zu dieser Zahl sagen die Verantwortlichen bei DTB  einfach nur WOW! Die DTB-Pressestelle teilt mit: Wir freuen uns sehr, dass ihr eure Vereine so zahlreich für „Deutschland spielt Tennis“ angemeldet habt. Jetzt gilt es, möglichst viele Menschen neu oder wieder für Tennis zu begeistern. Die Teilnehmerzahl stellt einen Rekord in der Aktion dar. Leider sind Schleswig-Holsteins Vereine mit einem Negativ-Rekord dabei: Nur rund 50 Vereine. 

Nachwuchs auf Tour 

Unser Tennisnachwuchs schlägt trotz Corona auf. Dies berichtet Trainer Maik Schürbesmann. „Es ist aber bei den ITF-Turnieren alles etwas schwerer als in den vergangenen Jahren. Heute starten in der Quali Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die auf der Weltrangliste bei 500 liegen, vor Corona standen sie bei rund 1000. Dies hängt damit zusammen, dass es wesentlich weniger Turnierangebote gibt.“ Bastian Presuhn startete in Tunesien. Noel Larwig, Lucas Hellfritsch und Niklas Guttau waren vier Wochen in der Türkei. Niklas erlitt allerdings einen Bänderriss und muss pausieren. Pausieren muss auch Sophia Intert mit einem Achillessehnenriss. Lewie Lane (ITF-Ranking 1765) schlug beim ITF-Future in Meerbusch auf. Er verlor in der 2. Quali-Runde gegen Mats Rosenkranz (226).

TV Bad Bramstedt plant Turniere

Die Tennisvereinigung Bad Bramstedt wird  erstmalig in diesem Jahr offene Turniere durchführen. 1. Bad Bramstedter Junioren-Cup, Kategorie DTB J-5, Zeitraum 21.6.-24.6.2021, Konkurrenzen m/w 10-18 Jahre. Und den 1. Bad Bramstedter Senioren Cup, Kategorie DTB S-7, Zeitraum 24.8.-29.8.2021, Konkurrenzen m/w 30-70 Jahre. Björn Bork wird die Turniere zusammen mit Clubvertretern organisieren, teilte Sportwart Marc Reiter mit.

Rothenbaum: Vor den Herren kommen Damen

Jetzt ist der Termin fix! Vom 7. bis 11. Juli feiert das Damentennis-Turnier der Hamburg European Open seine Premiere im modernisierten Tennisstadion am Hamburger Rothenbaum. Erstmals seit 19 Jahren schlagen die Profispielerinnen der WTA-Tour wieder im Herzen der Hansestadt auf! Damit wird das Damen-Turnier unmittelbar vor dem Herren-Event ausgetragen. Am Finalwochenende der Damen (10. und 11. Juli) findet am Rothenbaum parallel die Qualifikation der Herren statt.

Die Hauptfeld-Konkurrenz der ATP-Profis wird dann vom 12. bis 18. Juli ausgespielt. 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo