Fünf Deutsche raus

Im Bild: Kamil Majchrzak (POL) [1] TENNIS CHALLENGER HAMBURG - presented by TANNENHOF, Hamburg, DTB-Stützpunkt Hamburg, 28.10.2020, Foto: Claudio Gaertner

 

Oscar Otte gewinnt sein Auftaktmatch gegen Marc-Andrea Huesler. Maximilian Marterer, Yannick Maden und Tobias Kamke verlieren und Daniel Altmaier muss verletzt aufgeben. Topgesetze Kamil Majchrzak (© Claudio Gärtner) und Taro Daniels stehen im Viertelfinale.

Aus deutscher Sicht hätte es heute am DTB-Stützpunkt Hamburg besser laufen können. Sechs einheimische Akteure standen im Einzel auf dem Spielplan des Tennis Challenger Hamburg presented by Tannenhof, nur einer hat den Platz als Sieger verlassen: Oscar Otte. Gegen den Ismaning-Sieger aus der vergangenen Woche, den Schweizer Marc-Andrea Huesler, spielte der 27-jährige Kölner in einer Partie aus der 1. Runde von Beginn an stark auf und ging verdient nach 1:06 Stunde Spielzeit mit 6:2 und 6:3 als Sieger vom Platz.

In Runde zwei standen bereits Yannick Maden und Maximilian Marterer. Qualifikant Marterer hatte es mit der Nummer zwei der Setzliste, dem Japaner Taro Daniel zu tun, Maden spielte gegen den Topgesetzen Kamil Majchrzak aus Polen. Trotz zweier starker Leistungen reichte es nicht für einen Sieg. Der Münchner Marterer verlor nach starkem Beginn mit 6:4, 4:6 und 3:6. Für Maden (Stuttgart) hieß es am Ende 4:6, 4:6.

Mit großer Spannung war das Duell zwischen Daniel Altmaier und Daniel Masur erwartet worden. Da Masur kurzfristig seine Teilnahme am Turnier wegen Krankheit absagen musste, bekam es Altmaier stattdessen mit dem Lucky Loser Illya Marchenko (UKR) zu tun. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang, den der Ukrainer mit 6:4 für sich entscheiden konnte, musste der 22-jährige Deutsche beim Spielstand von 2:3 wegen Rückenproblemen aufgeben. Mit dem Wahl-Hamburger Tobias Kamke, der über die Qualifikation das Hauptfeld erreicht hatte, schied am Abend ein weiterer deutscher Akteur aus. 6:7 (0:7) und 5:7 hieß es am Ende knapp gegen die Nummer sechs der Setzliste, den Schweizer Henri Laaksonen.

Der Sieger von 2019, Botic van de Zandschulp (NED/25), hat den ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Der Niederländer gewann sein Auftaktmatch nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 1:4-Rückstand im ersten Satz noch mit 6:4 und 7:5 gegen den Franzosen Benjamin Bonzi.

Außerdem siegten der 25-jährige Serbe Nikola Milojevic (7:6 (7:5), 6:1 vs. Pavel Kotov/RUS) und der 24-jährige Österreicher Sebastian Ofner (7:6 (7:5), 6:2 vs. Hugo Gaston/FRA) in ihren Zweitrundenpartien.

Rein deutsches Doppel als Start in den Tag

In der Doppelkonkurrenz standen sich gleich vier Deutsche im ersten Match des Tages gegenüber. Die ausgeglichene Partie der ersten Runde zwischen Fabian Fallert und Mats Rosenkranz gegen das Duo Benito Sanchez Martinez/Cedrik-Marcel Stebe wurde erst im Match-Tiebreak entschieden: Sieger Martinez/Stebe 6:2, 3:6, 10:7. Dustin Brown erreichte derweil mit Partner Jamie Cerretani (USA) das Halbfinale. Sie siegten 6:4, 6:4 gegen das an zwei gesetzte Team N. Sriram Balaji (IND)/Luca Margaroli (SUI).

Zum Redaktionsschluss waren noch nicht alle Doppelpartien beendet. Morgen starten die ersten Matches um 13:00 Uhr. Ein Highlight ist die 2. Rundenpartie zwischen den beiden Deutschen Cedrik-Marcel Stebe und Oscar Otte.

Das Tennis Challenger Hamburg presented by Tannehof (24.10.-1.11.) hat eine eigene Turnier-Website erhalten. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zum Turnier, den Spielern, aktuelle Ergebnisse und vieles mehr.

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo