Aus für Dustin Brown

Maximilian Marterer beim Tennis Challenger Hamburg c Claudio Gärtner DTB

Maximilian Marterer (© Claudio Gärtner) und Yannick Maden gewinnen ihre Auftaktmatches beim ATP-Challenger-Turnier in Hamburg. Dustin Brown muss sich leider dem Österreicher Sebastian Ofner geschlagen geben. Weiterhin im Turnier ist auch der Topgesetzte Pole Kamil Majchrzak. Morgen, Dienstag, 27. 10.,  bestreiten unter anderem Tobias Kamke, Cedrik-Marcel Stebe und Matthias Bachinger ihre Erstrundenpartien am DTB-Stützpunkt in Hamburg.

Maximilian Marterer hat seine Wildcard gerechtfertigt und ist in die 2. Runde des Tennis Challengers Hamburg presented by Tannenhof eingezogen. Gegen den US-Amerikaner Maxime Cressy knüpfte der 25-Jährige an die guten Leistungen aus Ismaning an, wo ihm vergangene Woche der Einzug ins Viertelfinale gelang. Am Ende stand ein 6:4 und 6:4 gegen den letztjährigen Finalisten Cressy zu Buche.

Keine Chance ließ auch Yannick Maden seinem Gegner Kimmer Coppejans. Der 30-jährige Stuttgarter dominierte von Beginn an die Partie, spielte fast fehlerfrei und gewann Satz eins ohne Spielverlust gegen den vier Jahre jüngeren Belgier mit 6:0. Ein ähnliches Bild im zweiten Durchgang, den Maden ebenso eindeutig mit 6:1 für sich entschied.

Das Aus kam hingegen für Dustin Brown. Der 35-jährige Deutsche lieferte sich mit Sebastian Ofner im ersten Satz einen offenen Schlagabtausch, den der Österreicher erst im Tiebreak mit 8:6 für sich entscheiden konnte. Durchgang zwei ging dann mit 6:2 an den 24-jährigen Ofner.

Schadlos hielten sich ebenfalls die beiden Topgesetzen: Kamil Majchrzak (POL/24), die Nummer eins der Setzliste, hatte bei seinem Sieg gegen Roberto Marcora (ITA/31) wenig Probleme und gewann in zwei Sätzen 6:3, 6:3. Der Japaner Taro Daniel (Nummer 2) benötigte dagegen drei Sätze, um mit 6:3, 3:6 und 6:4 gegen Arthur Rinderknech (FRA) die zweite Runde zu erreichen. Weitere Erstrundensiege gab es am ersten Tag der Hauptrunde für Henri Laaksoonen (6/SUI/28 Jahre), Nikola Milojevic (7/SRB/25) und den als Lucky Loser ins Feld gerutschten Hugo Gaston (FRA/20).

Morgen stehen insgesamt zehn Partien auf den beiden Show Courts am DTB-Stützpunkt Hamburg auf dem Programm. Aus deutscher Sicht schlagen die beiden Qualifikanten Matthias Bachinger und Tobias Kamke sowie Cedrik-Marcel Stebe auf.

Zudem finden die ersten Doppel-Partien statt. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr. Alle Matches Tennis Challengers Hamburg presented by Tannenhof önnen auf der Homepage des Turniers live verfolgt werden.

Das Tennis Challenger Hamburg presented by Tannehof (24.10.-1.11.) hat eine eigene Turnier-Website erhalten. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zum Turnier, den Spielern, aktuelle Ergebnisse und vieles mehr.

 

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo