Liebes Tennis,

 

2018 Goerges Wimby Jubel dtb global FRank Molter

Julia in Wimbledon (2018), © Frank Molter. 

 

ich schreibe Dir diese Zeilen, weil ich bereit bin, mich von Dir zu verabschieden. Als ich mit fünf Jahren mit Dir angefangen habe, hätte ich niemals gedacht, dass wir einen so langen Weg zusammen gehen. Du hast mir so viele verschiedene Emotionen auf unserer Reise beschert und ich bin sehr dankbar für alles, was Du mir gezeigt und beigebracht hast.

Ich habe gelernt mit den härtesten Niederlagen umzugehen- die größten Siege meiner Karriere zu genießen- wiederzukommen, als ich mit Dir gekämpft habe und nie aufzugeben meine Träume zu verwirklichen.

Ich habe immer gewusst, dass ich es fühlen werde, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, zu Dir Tschüss zu sagen - der Moment ist da.

Ich bin bereit das Kapitel Tennis zu schließen und ein Neues aufzumachen, worauf ich mich sehr freue.

Vielen Dank für alles, was Du mir gegeben hast - Du wirst für immer in meinem Herzen sein

P.S. Ein großes Dankeschön auch an meine Familie, Freunde, Team, Sponsoren und Fans.
Ihr habt immer an mich geglaubt und ohne Eure Unterstützung hätte ich es nicht geschafft!

Mit diesen Worten verabschiedet sich Julia Görges auf ihrer Internet-Seite vom Profi-Tennis.

 

Mit 5 Jahren, geboren wurde sie am 2. November 1988, begann die Bad Oldesloerin auf der roten Asche aufzuschlagen, und zwar in jenem Club, in dem auch ihre Eltern spielten. Irgendwann fragte sie ihren Vater: „Wie kann ich Tennis-Profi werden?“ „Nach der Schule!“, lautete die Antwort.

Seit 2005 wird Görges in der WTA-Weltrangliste geführt und ist auf Profitour. Sie machte ihren Traum wahr und wurde Tennisprofi. Die höchste Platzierung: 9 (im August 2018). Insgesamt gewann sie rund 10 Millionen Dollar an Preisgeld.

Ein kleiner Rückblick.

 julia 2006

 Julia Görges am Beginn ihrer Karriere:

2006, Siegerin beim Stör-Pokal (Foto) 

2003 wird Julia norddeutsche Meisterin Doppel.

2004: ITF-Turniersiege in Madrid und Aarhus, norddeutsche Meisterin im Einzel

  • 2005: Platz 131 in der ITF-Junioren-Weltrangliste
  • Norddeutsche Meisterin
  • Landesmeisterin Schleswig-Holstein im Einzel und im Doppel
  • 1. Sieg als Profi
  • Viertelfinale EM U18
  • 1. Punkt für die WTA-Weltrangliste
  • Halbfinale Deutsche Meisterschaft
  • 2006: Im Einzel Turniersiege in Wahlstedt und Bielefeld und Kellinghusen
  • Finale in Horb und Erding
  • Halbfinale in Heerhugoward
  • Im Doppel Turniersieg in Wahlstedt
  • Finale in Horb, Halbfinale in Heerhugoward und Erding
  • Deutsche Jugendmeisterin Einzel und Doppel Platz 19 in der deutschen Damen-Rangliste
  • WTA-Platz 425
  • zum Jahresende) wird die 17-Jährige, die für den TC RW Wahlstedt spielt, Masters-Siegerin (Norddeutschland U 21
  • 2007: Erste Runde US-Open 2007, erste Teilnahme an einem Grand Slam Turnier
  • Halbfinale in Stockholm (WTA Tier IV)
  • 2. Runde in Doha (WTA Tier II)
  • Im Einzel Turniersiege in Antalya und Bukarest (25.000 Dollar Turniere)
  • Im Doppel Turniersiege in Bukarest (mit Lukic /Serbien)und in Ismaning (mit Barrois /Deutschland)
  • Halbfinale in Madrid und Ismaning (25.000 Dollar)
  • Platz 5 in der deutschen Damen-Rangliste
  • WTA-Platz 122 (26. November 2007)

Und dann ging es Schlag auf Schlag weiter. 2011 gewinnt das WTA-Turniers in Stuttgart. Im Endspiel bezwang sie mit Caroline Wozniacki die Nummer eins der Weltrangliste. 2016: erreichte sie das Finale in Auckland, das sie gegen Sloane Stephens mit 5:7 und 2:6 verlor. Ein weiterer Finaleinzug gelang ihr mit Doppelpartnerin Karolína Plíšková beim WTA-Turnier von Indian Wells, wo sie mit 6:4, 4:6 und [6:10https://de.wikipedia.org/wiki/Bethanie_Mattek-Sands">Bethanie Mattek-Sands/Coco Vandeweghe verloren. Mit dem TC Rot-Blau Regensburg gewann sie zudem 2016 die deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Julia Görges hat insgesamt sieben Einzel-Titel gewonnen und nahm an den Olympischen Spielen 2012 teil. Ihren letzten Turniersieg feierte sie 2019 in Auckland/Neuseeland. Sie gehörte zur "Goldenen Generation" um die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (Kiel), die frühere Top-10-Spielerin Andrea Petkovic (Darmstadt) und die einstige Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki (Berlin).

Weitere Infos auf

https://www.julia-goerges.com/home/          Und die Süddeutsche Zeitung bringt einen sehr schönen Beitrag:  https://www.sueddeutsche.de/sport/goerges-tennis-karriereende-1.1098941


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo