Vier Schleswig-Holsteiner dabei 

Das ITF Future Nord in der Verbandshalle des Hamburger Tennis-Verbandes startet am heutigen Sonntag (ab 11 Uhr) mit der Qualifikation. Angeführt wird das Teilnehmerfeld der Qualifikation von dem 19-jährigen Kroaten Duje Ajdukovic, der aktuell Weltranglistenplatz 387 belegt. Von den 14 in der Qualifikation vertretenden Deutschen im 32er-Draw der Qualifikation gehören der Westfale Marvin Netuschil (Tennispark Versmold / ATP 558), Adrian Obert (TC Blau Weiß Oberweier/ ATP 645), Robert Strombachs (LTTC Rot-Weiß Berlin/ ATP 662) und Paul Wörner (TC Blau Weiß Oberweier/ ATP 725) zu den gesetzten Spielern.
 
Aus den Mitgliedsverbänden der Regionalliga Nord-Ost, die das mit 25.000 US-Dollar dotierte Hartplatz-Hallenturnier veranstalten, sind neben dem Berliner Strombachs noch weitere acht Akteure in der Qualifikation vertreten: die Hamburger Pelle Boerma (TTK Sachsenwald) und Ali Mirzakhani (SV Blankenese), die Schleswig-Holsteiner Lewie Lane, Alexander Abou Boutros, Noel Larwig (alle Suchsdorfer SV) und Noah Prehn (TSC Halstenbek) sowie die für den TV Berlin-Brandenburg spielenden Benito Sanchez Martinez (Tennis-Club SCC Berlin) und Hendrik Jebens.
 

quali_future.pdf


Zum Future Nord:

Veranstalter des ITF Future Nord ist die Regionalliga Nord-Ost, als Ausrichter fungiert erstmals der Hamburger Tennis-Verband. In den vergangenen vier Jahren wurde das Future Nord jeweils im Juni als kombiniertes Damen- und Herren-Turnier (mit je 15.000 US-Dollar Dotierung) beim TC an der Schirnau in Kaltenkirchen ausgetragen.

Sämtliche Fakten zum Future Nord sowie die Meldeliste finden Sie hier auf der ITF-Website.


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo