Ein Titel geht erstmals nach Westerland

Die Regionalliga Nord-Ost hat in der Altersklasse 55+ seinen Meister der Wintersaison 2019/2020 ermittelt. Und erstmals ist es einer Mannschaft des TC Westerland in der über 80-jährigen sportlichen Geschichte des Clubs gelungen, einen überregionalen Meistertitel zu erringen. Weitere Sieger aus Schleswig-Holstein sind:

Herren 65 TC Lütjenburg

Damen 30 TC an der Schirnau

Damen 60 Olympia Neumünster

Nachstehend ein vom TCW übermittelter Bericht.

Schon vor der Saison hat ein Verein aus Berlin seine Teilnahme abgesagt, womit der TC Westerland noch gegen fünf Vereine aus Schleswig-Holstein, Niedersachen und Hamburg in der höchsten deutschen Alters-Spielklasse die Vergleichskämpfe aufnahm. Zum Staffelsieger mit 9:1 Punkten wurde das Team um Kapitän Dirk Erdmann durch Auswärtserfolge in Braunschweig (5:1), in Delmenhorst (4:2) und einem Remis gegen Neumünster (3:3) und durch die Heimspiele gegen Waldenau/Pinnberg (5:1) und Eimsbüttel (6:0).

Seit nunmehr 3 Jahren kann sich der Mannschaftsführer auf eine illustre Runde an erfahrenen Spielern von der Insel und aus Nordfriesland verlassen. Dirk Erdmann dazu: „Wir sind alle total begeistert. Dass wir uns zu dieser charismatischen und spielstarken Truppe gefunden haben, ist nicht nur ein sportlicher Glückstreffer für uns alle. Wir als Sylter sind sehr stolz darauf, dass sich Jörn Bussmann aus Husum, Lorenz Feddersen aus Leck und Dirk Friedrichsen aus Niebüll perfekt in eine Truppe eingefügt haben, die schon seit der Jugend zusammenspielt. Früher haben wir bei den Kreis- oder Bezirksmeisterschaften gegeneinander gespielt, und nun bilden wir gemeinsam diese erfolgreiche Spielgemeinschaft. Es macht irre viel Spaß, die Fahne Nordfrieslands zu vertreten.“

Der aus Hessen stammende und an Position 1 spielende Thomas Bender hat schon vor einigen Jahren den Kreis der Stammspieler Ralf Moeller, Hans-Peter Hinz, Dirk Erdmann und Frank Brüggen erweitert. Die Bildung einer Spielgemeinschaft war die logische Konsequenz aus einer zu dünnen insularen Spielerdecke und der fehlenden Herausforderung für die spielstarken Festlands-Senioren in den jeweiligen Heimatvereinen. Dieser Zusammenschluss führte nun zu diesem überregionalen Meistertitel.

Einen Titel „Deutscher Meister“ wird es bei den H55+ in der Hallenrunde nicht geben, da der Süd-West Deutschlands leider keine Winterrunde durchführt. Im Sommer sind starke Vereine aus dem Raum Stuttgart und Mannheim auf den Ascheplätzen taktgebend. Im Bereich Nord-Ost sind das einige Vereine aus Berlin, Hamburg und der THC Neumünster als Meister im Sommer 2019. Dirk Erdmann dazu: „Das nehmen wir uns als Ziel für irgendeine kommende Sommer-Punktrunde vor. Ein Endspiel z.B. in Stuttgart um den Titel „Deutscher Tennismeister Herren55+“ wäre ein Kracher!

Im Sommer 2020 pausiert das Team H55+ jedoch und versucht seinen in der Altersklasse H50+ erkämpften Platz in der Nordliga zu bestätigen. Thomas Bender als Sommer-Kapitän dazu: „So lange sich die Herren über 55 Jahren leistungsmäßig diesen Wechsel in der Altersklasse erlauben können, nehmen wir die Herausforderung an. Im Winter sind es 4 Einzel und zwei Doppel pro Punktspiel und im Sommer 6 Einzel mit 3 Doppelbegegnungen. Dadurch, dass für einige Spieler im Sommer häufiger berufliche Termine Vorrang haben, ist es sehr gut, dass wir neben Niels Godt aus Bredstedt weitere starke Spieler in die Spielgemeinschaft einbauen können, die noch nicht das notwendige Alter erreicht haben.“

 

TC Westerland

Kapitän Dirk Erdmann (v. l.), Frank Brüggen, Marc Heinsen, Jörg Bussmann, Lorenz Feddersen, Dirk Friedrichsen, Hans-Peter Hinz, Ralf Moeller, Thomas Bender


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo