KOCH1565 3Super Spiele und tolle Atmosphäre am Finaltag!

Obwohl es zeitweise sehr windig war, boten die Finalteilnehmer den Zuschauern sehenswertes Tennis an. Sowohl bei den Damen, den Herren als auch beim Mixed gingen die Finals jeweils über zwei Sätze. Wobei das knappeste Ergebnis bei den Damen heraus kam, so konnte Janna Hildebrand vom THC Horn Hamm sich den Titel über ihre Vereinskollegin und Freundin, Jessica Homberg mit 7:5, 7:6 sichern.

Bei den Herren gewann Florian Barth vom TuS Holstein Quickborn gegen Tobias Hinzmann, Club an der Alster, mit 6:3 und 6:4. Dabei beeindruckte der 25-jährige Linkshänder mit einem sehr variablen Spiel, das seinen Gegner Tobias Hinzmann selten in dessen gefürchteten Rythmus kommen lies. So streute Florian Barth immer wieder sehr unangenehme Stopps ein, die entweder direkt zum Punktgewinn führten oder aber den Punktabschluss vorbereiteten, super Leistung und Glückwunsch! Die Freude über das hochgesetzten Preisgeld von € 1.000,00 für den Sieger, wurde dann noch von Michael Stich getoppt, per SMS wurde Florian eine Wildcard für die Rothenbaum-Quali zugesichert, perfekter Tag! In der Mixed-Konkurrenz konnten sich Vivienne Kulicke (Groß Flottbek) mit ihrem Partner Christian Matic (Polo Club) gegen Hendrike Heitmann und Jonas Blankenburg (Rahlstedter HTC) mit 7:6, 6:0 durchsetzen.

Sowohl der Vizepräsident Mannschaft- und Turniersport Björn Kroll als auch der Präsident Dr. Frank Intert waren sich hinterher einig, dass diese 1. gemeinsamen Meisterschaften in Hamburg ein voller Erfolg waren und "dass es sportlich nicht nur eine richtige, sondern auch eine wichtige Entscheidung war" diese gemeinsamen Verbandsmeisterschaften auszurichten, so der Präsident des Tennisverbandes Schleswig-Holsteins. Foto:Volker Koch


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo