Verbands-News
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

Marvin Moeller Hamburg dtb globalNach der erfolgreichen Premiere 2017 wird das Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof in diesem Jahr erneut in der Hansestadt ausgetragen. Termin des mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierten Weltranglistenturniers im Stadtteil Horn ist der 21. bis 27. Oktober 2018.

Foto: Marvin Möller ist wieder dabei.    © Claudio Gärtner

 


Der Deutsche Tennis Bund (DTB) richtet in diesem Oktober zum zweiten Mal das ITF-Weltranglistenturnier Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof aus. Nachdem der Dachverband im vergangenen Jahr aufgrund der Absage eines Veranstalters kurzfristig mit dem Standort Hamburg eingesprungen war, schlagen vom 21. bis 27. Oktober nun erneut nationale und internationale Profis aus der zweiten Reihe in der Hansestadt auf. Austragungsort des mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierten Hallenturnieres ist wieder der DTB-Stützpunkt in Hamburg-Horn, der auch als Landesleistungszentrum des Hamburger Tennisverbandes fungiert. Bei der Premiere 2017 triumphierte der deutsche Davis Cup-Spieler Daniel Masur (23), in einem packenden Endspiel über Daniel Altmaier (20) aus dem DTB Talent Team.  

„Es ist eine gute Nachricht für Hamburg, dass dieses Nachwuchsturnier erneut  hier ausgetragen wird. Die Active City Hamburg erhält damit wieder einmal die Gelegenheit, sich als profilierter Standort des Tennissports zu zeigen. Turniere wie das Tennis Future Hamburg sind die Basis für die großen Events“, sagt Christoph Holstein, Staatsrat für Sport in Hamburg.

Nachwuchs steht wieder im Fokus

Im Fokus des Events stehen die deutschen Nachwuchsprofis, insbesondere die Youngster aus dem DTB Talent Team, die durch den größten Tennisverband der Welt intensiv gefördert werden. Besonders im Blickpunkt: Lokalmatador Marvin Möller, 19 Jahre und Nummer 548 der ATP-Weltrangliste, der seit Jahren täglich im Landesleistungszentrum des Hamburger Tennisverbandes trainiert. Er stand 2017 im Viertelfinale des Tennis Future Hamburg, gewann im Doppel sogar den Titel. Neben Möller planen auch Louis Weßels (20) Leopold Zima (18) und Henri Squire (18) ihre Teilnahme in Hamburg. „Das deutsche Finale im vergangenen Jahr war sowohl für die Zuschauer als auch für uns als Ausrichter das perfekte Szenario. Ein ähnlicher Turnierverlauf in diesem Jahr wäre natürlich wünschenswert“, sagt Klaus Eberhard, der als Sportdirektor die Nachwuchsförderung im Deutschen Tennis Bund koordiniert. Er ergänzt: „Unser Ziel ist es, die jungen Spieler schrittweise an die Profitour heranzuführen und sie bestmöglich auf den Herrenbereich vorzubereiten. Turniere wie das Tennis Future Hamburg sind für die Nachwuchstalente dafür wichtige Events.“

Buntes Rahmenprogramm für Zuschauer

Die Veranstaltung findet im Rahmen der nationalen Turnierserie „German Masters Series presented by Wilson“ statt. Neben hochklassigem Tennis dürfen sich die Zuschauer auf ein umfangreiches und interaktives Rahmenprogramm freuen. So wird eine Kooperation mit der Aktion „Tennis for Free“ der Alexander Otto-Sportstiftung stattfinden, eine Rollstuhltennis-Demo inklusive Probetraining und ein Schlägertest der Firma Wilson. Bei der DTB-Dosen-Challenge, bekannt aus dem monatlichen Videomagazin „Tiebreak“, können die Zuschauer ihre eigene Aufschlagstärke unter Beweis stellen und attraktive Preise gewinnen. Der Eintritt in die Halle ist an allen Spieltagen kostenlos.

Alle weiteren Informationen zum Tennis Future Hamburg (21. bis 27. Oktober 2018) am DTB-Stützpunkt in Hamburg-Horn (Bei den Tennisplätzen 77, 22119 Hamburg) gibt es unter www.dtb-tennis.de.

Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo