Verbands-News
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

PoensgenspieleBei den Großen DTB-Meden-/Poensgen-Spielen auf der Anlage des TC Neheim-Hüsten repräsentierte dernTennisverband Schleswig-Holstein folgendes Team (hinten von links): Maik Schürbesmann, Leonard von Hindte, Dominik Bartels, Florian Barth, George von Massow, Tobias Hinzmann sowie (vorne von links): Carolin Schmidt, Noma Noha Akugue, Sophia Intert, Björn Kroll und Lysander Spellissy. © hofmedia

Großes Foto siehe unten

 

Neheim-Hüsten. Die nackten Zahlen lesen sich folgendermaßen: Westfalen - Württemberg 3:3 Matchpunkte, 8:7 Sätze und 57:58 Spiele, am Ende hatte das Team des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) einen Satz mehr gewonnen und konnte daher nach den Titelgewinnen in den Jahren 2012 und 2014 erneut die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der DTB-Landesverbände bejubeln. Beteiligt daran waren Katharina Gerlach (DTB 17/Tennispark Versmold), Yana (DTB 20) und Tayisiya (DTB 25) Morderger (beide TC Kamen-Methler), Linda Puppendahl (DTB 59/TC Deuten), Daniel Masur (DTB 16), Marvin Netuschil (DTB 24), Johann Willems (DTB 39/alle Tennispark Versmold) und Jordi Walder (DTB 141/TC Iserlohn) sowie die beiden Verbandstrainer Jürgen Listing und Falko Schüßler. Den entscheidenden Punkt vor rund 300 Zuschauern auf der Anlage des TC Neheim-Hüsten holten Daniel Masur und Johann Willems durch einen 7:5, 6:3-Erfolg im Doppel gegen das Württembergische Duo Yannick Maden und Dominik Böhler.

Seit 1948 spielen die Landesverbände des Deutschen Tennis Bundes (DTB) um den Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters. Während in der Vergangenheit stets separat Damen- und Herren-Teams spielten, gibt es seit 2005 bei den Großen Meden-/Poensgen-Spielen der Aktiven nur noch gemischte Mannschaften. In den Meldelisten der vergangenen Auflagen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften finden sich zahlreiche Namen wieder, die heutzutage tagtäglich in den Tableaus der ATP- und WTA-Turniere zu lesen sind: Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Mona Barthel, Julia Görges, Jan-Lennard Struff, Laura Siegemund, Anna-Lena Friedsam, Tobias Kamke, Carina Witthöft oder Yannick Hanfmann. Auch in diesem Jahr reisten einige Teilnehmer wie Daniel Masur (Tennispark Versmold) oder Anna Zaja (Waldau Stuttgart) direkt von den US Open in New York an. Das unterstreicht, wie wichtig den einzelnen Verbänden und den teilnehmenden Spielern dieses Event ist.

In diesem Jahr nahmen 14 DTB-Landesverbände mit 160 Teilnehmern. Im vergangenen Jahr in Essen konnte der Gastgeber Niederrhein seinen Titel gegen den Westfälischen Tennis-Verband (WTV) verteidigen.

Schleswig-Holstein war natürlich auch wieder dabei. Den Verband vertraten: Maik Schürbesmann, Leonard von Hindte, Dominik Bartels, Florian Barth, George von Massow, Tobias Hinzmann, Carolin Schmidt, Noma Noha Akugue, Sophia Intert, Björn Kroll und Lysander Spellissy.

Gespielt wurden jeweils zwei Damen- und zwei Herren-Einzel sowie ein Damen- und ein Herren-Doppel in vier Gruppen.

 

SH in Gruppe C

 

Tennisverband Schleswig-Holstein – Hamburger Tennisverband

Tennisverband Rheinland-Pfalz – Sächsischer Tennis Verband

Tennisverband Schleswig-Holstein – Sächsischer Tennis-Verband

Tennisverband Rheinland-Pfalz – Hamburger Tennisverband

 

Die Schleswig-Holsteiner gewannen in der Gruppe C gegen Hamburg und Sachsen und holten gegen den Mitfavoriten Rheinland-Pfalz ein 3:3. Dominik Bartels gewann alle drei Einzeleinsätze. Carolin Schmidt zwei von drei Einsätzen.

Für die erst 14-jährige Noma Noha Akugue war es ein besonderes Erlebnis an den Deutschen teilnehmen zu dürfen. Sie kam gegen Sachsen zum Einsatz. Gegen Estella Jäger verlor Noma 0:6, 3:6.

 

 

Am Ende stand SH in der Gruppe C auf Rang 2 und Rheinland-Pfalz kam mit Position 1 ins Halbfinale.  

Alle Ergebnisse der Großen Meden-/Poensgen-Spiele unter: http://dtb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/leaguePage?championship=GS+2017&tab=2 abzurufen.

Poensgenspiele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo