Mädchen / Jungen; 12 bis 15 Jahre

Die Termine für das laufende Schuljahr werden immer im Internet unter schulsport.lernnetz.de "Schulsport in Schleswig-Holstein" veröffentlicht. 

Der Koordinator und Ansprechpartner ist Herr Tim Vogler "info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Anmeldung zum diesjährigen Wettbewerb sollte bis zum 18.03.2022 erfolgen. Meldungen bitte an die Kreisschulsportbeauftragten oder direkt an Herrn Vogler. Er legt die Termine für die Spiele der Schulmannschaften fest. Spätestens zum 20. April erhalten alle teilnehmenden Schulen den Spielplan. Bis dahin müssen die namentlichen Mannschaftsmeldungen ( Achtung letzmöglicher Termin: 27.04.22) bei ihm abgegeben sein. Die Halbfinalbegegnungen und das Landesfinale werden zentral angesetzt. Das Finale findet zentral am 23.06.  in Kiel auf der Anlage des 1. KHTC  statt. 

Die Ausführungsbestimmungen für das Schuljahr 2021/2022 findet man im Internet unter schulsport.lernnetz.de "Schulsport in Schleswig-Holstein". Die für diesen Wettbewerb JtfO - Tennis W III gültige Altersbegrenzung liegt in diesem Jahr bei den Jahrgängen 2007 bis 2010. Die teilnehmenden Schüler/innen müssen alle von einer Schule kommen. Der Sieger des Landesfinales qualifiziert sich für das Bundesfinale, welches vom 13. - 17.09.2022 in Berlin stattfindet.

Die Ergebnisse (Spieltableau) können unter www.schulsport-kiel.lernnetz.de eingesehen werden.

                             Teilnehmende Schulen (Sommer 2022)

                 Jungen
                Mädchen
Johann Rist Gymnasium Wedel Friedrich-Paulsen-Schule  Niebüll
Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe
Altes Gymnasium  Flensburg Klaus-Groth-Schule  Neumünster
Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz
Auguste-Viktoria-Schule Flensburg Auguste-Viktoria-Schule Flensburg
Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll Marion-Dönhoff-Gymnasium Mölln
Grund-u. Gemeinschaftsschule Wik  Kiel  Sachsenwaldschule  Reinbek
Stormarnschule Ahrensburg  Theodor-Mommsen-Schule Bad Oldesloe
Klaus-Groth-Schule  Neumünster  
Eilun-Feer-Skuul Wyk auf Föhr  
Küstengymnasium  Neustadt  
Max-Planck-Schule Kiel  
Ricarda-Huch-Schule Kiel  
Werner-Heisenberg-Gymnasium  Heide  
Schule Hohe Geest Hohenwestedt  
   
   
   
   

 

                                      Endrunde 2022

Endspiel W III Mädchen:
Sachsenwaldschule Reinbek :  Schule Hohe Geest Hohenwestedt
 6 :    0
Landessieger W III Mädchen :  Sachsenwaldschule Reinbek

 

Endspiel W III Jungen:
Eilun Feer Skuul Wyk auf Föhr    Johann-Rist-Gymnasium Wedel
4 :   2
Landessieger W III Jungen :  Eilun Feer Skuul Wyk auf Föhr


Beiden Siegern herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin!
Ganz besonderen Dank an den 1. KHTC Kiel, der seine Anlage für die Endspiele zur Verfügung gestellt hat und alle Teilnehmer hervorragend versorgt hat .

 

In diesem Jahr (2022)  vertraten die Mädchen der Sachsenwaldschule Reinbek und die Jungen der Eilun Feer Skuul Wyk auf Föhr Schleswig-Holstein beim Bundesfinale. Dabei gab es eine Änderung im Ablauf der Spiele in Berlin.

Beim diesjährigen Bundesfinale wurde nach einem anderen Modus gespielt. als in all den Jahren vorher. Da der Veranstalter die Anzahl der Plätze auf Grund von Eigenbedarf  reduziert hatte, wurden nur noch zwei Einzel und ein Doppel gespielt, in den ersten beiden Runden jeweils ein Langsatz, danach normal mit zwei Gewinnsätzen. Und es durften die beiden Spielerinnen bzw. Spieler, die im Einzel eingesetzt wurden, nicht mehr im Doppel spielen, so dass stets vier Personen zum Einsatz kamen. Und es wurde viel taktisch aufgestellt!

Unsere Vertreter haben wie folgt abgeschnitten:

Die Mädchen gewannen das erste Spiel gegen Sachsen mit  3 : 0 und spielten somit um die Plätze 1 bis 8, erste Hürde genommen. Auch das nächste Spiel gewonnen , allerdings knapp 2 : 1 gegen das Saarland!  Das Doppel brachte den entscheidenden Punkt. Der nächste Gegner waren die Mädchen aus Nordrheinwestfalen. Hier verloren die Schleswig-Holsteinerinnen mit 1 : 2, wobei nur das Doppel gewonnen wurde. Im Spiel um den dritten Platz ging es dann gegen Berlin. Auch hier gab es (leider) eine 1 : 2 Niederlage.  Also Platz 4! Ein super Erfolg!!  Herzlichen Glückwunsch! Folgende Mädchen der Sachsenwaldschule  vertraten Schleswig-Holstein: Olivia Rohlin, Maria Feldmann, Florentine von Haussen, Mathilda Nilsson und Leonie Baustian. Sieger wurden die Mädchen aus Baden-Württemberg vom Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg, die im Finale das Theodor-Fliedner-Gymnasium Kaiserwerth(NRW) 3 : 0 besiegten. Den dritten Platz belegte die John-F.-Kennedy-Schule Berlin.

Bei den Jungen mußte die Eilun Feer Skuul im ersten Spiel gegen Nordrheinwestfalen antreten und verloren knapp mit 1 : 2, das Doppel wurde leider verloren!  Somit spielten sie um die Plätze 9bis 16. Das nächste Spiel ging gegen Sachsen und wurde mit 2 : 1, Sieg im Doppel!  In der nächsten Runde ging es gegen Thüringen. Dort kam es zu einem glatten 3 : 0 Erfolg. So kam es zum Spiel um Platz 9 gegen Rheinland-Pfalz. Dieses Spiel wurd leider knapp verloren, mit 1 : 2. Also 10. Platz, ein sehr gutes Ergebnis,herzlichen Glückwunsch!  Sieger wurde  die Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen (Niedersachsen), die das  Werner von Siemens-Gymnasium (Berlin)  mit 3 : 0 besiegte. Auf die Plätze kamen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken (Saarland)  und das Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg (Baden-Württemberg). Für die Eilun Feer Skuul  spielten Thilo Both, Nicolas Hartmann, Simeon Dillmann, Paul Lambersy, Aaron Aalbach und Jacob Aalbach.

 


Unsere Premium-Partner

 

 Dunlop-Sport.jpg

KSwiss.jpg

Partner_TWE.jpg

 arag_logo.png

 ServusTV