Wir schlagen mit Dunlop auf!

Unseren Kooperationspartner erreichen Sie unter:

Erfahren Sie mehr über das Talentino-Konzept, das Kindern zwischen 6 und 12 Jahren ganz einfach und auf spielerische Art und Weise Tennis erlernen lässt und werden kostenloser Talentino-Club.

Sonderkonditionen für Mitglieder des Tennisverband Schleswig-Holstein e.V.
Website aufrufen und mit dem Passwort: Tennis-sh die Angebote checken!

Mybigpoint

Lebe dein Tennis auf deinem Tennisportal - ein Projekt des DTB und der Landesverbände

#UNSERTENNIS

Die neue Kampagne des DTB: 'UNSERTENNIS

ZurückZurück
VorVor
Slider

Aktuelle News



News Regionen & Vereine

Offener Verbandscup im Westen

Meldeschluss: 20. Januar

Weiterlesen ...

News Regionen & Vereine

Regions-Cup Ost - geschlossenes J4-Ranglistenturnier

Nach vier Jahren wieder Regionsmeisterschaften

Weiterlesen ...

Schultennis

Fortbildung

Der Tennisverband bietet an:

1. Lehrerfortbildung in Zusammenarbeit mit dem IQSH

  

News Verband

Mehr Tennis wagen

Inklusion, Padel-Tennis, Beach-Tennis

Weiterlesen ...

News Verband

Tickets für den Davis Cup

6. und 7. März in Düsseldorf 

Weiterlesen ...

News Verband

Tickets für HH Open

Rothenbaum 11. bis 19. Juli 

Weiterlesen ...

News Verband

VM HH SH starten

Die Altersklassen schlagen ab Freitag auf 

Weiterlesen ...

News Verband

Verbandsjugendmeisterschaften

U 12, U 14, U 16

Weiterlesen ...

Das könnte es tatsächlich gewesen sein. Sollte die Mitgliederversammlung das neue Verbandkonzept in der vorliegenden Form verabschieden, würde es künftig keine Bezirke mehr geben – also auch keine Bezirksmeisterschaften. Ob es dann eine wie auch immer geartete Neugliederung des Verbandes geben wird, etwa unter der Bezeichnung „Region“, in der man dann sogenannte Regionsmeisterschaften durchführen könnte, steht derzeit zur Diskussion.

Rein sportlich war von einer vermeintlichen Abschiedstournee überhaupt nichts zu spüren. Ein Grund: Der Suchsdorfer SV stellte in diesem Jahr seine schöne Achtplatzanlage zur Verfügung. Dort wo ab Mitte Juli wieder die Herren in der 2. Bundesliga aufschlagen, fanden sich am (schon fast traditionsgemäß) letzten Wochenende vor der Kieler Woche 85 jugendliche Spielerinnen und Spieler ein, allerdings nur 60 davon aus dem Bezirk Ost. Philippa Färber (U14, TC Molfsee), Mattis Jux (U12, Heikendorfer TC), Rosa Wagner (U10, TG Düsternbrook), Luca Larwig (U10, Scharbeutz), Victoria Brand (U9, TG Düsternbrook) und Mats Carlenberg (U9, Suchsdorfer SV) heißen die frisch gebackenen Bezirksmeister, die auch ihren Heimatverein im Bezirk Ost des Tennisverbandes Schleswig-Holstein haben.

U9 2018

Knapp verpasst hat Lokalmatador Tom Wasner (U14, Suchsdorfer SV) seine Titelverteidigung. Während er den ersten Satz des Finales noch mit mutigem Offensivspiel sicher für sich entscheiden konnte, wurden die Bälle im andauernden Nieselregen immer schwerer. Tom musste sich letztlich dem sicheren Grundlinienspiel von Carl Degenhardt (Uhlenhorster HC) mit 6:2, 2:6 und 6:10 erstmals geschlagen geben.

Ebenfalls erst im Finale endete die Reise der ungesetzten Marie Lynn Tiedemann (U18, TG Düsternbrook. Gegen Ada Gergec (Buchholz, zurzeit drittbeste 2005erin in Deutschland) musste sich die vom Heuschnupfen geplagte Marie Lynn früh ihre Aussichtlosigkeit eingestehen und ergab sich bereits im ersten Satz ihrer Gegnerin.

Leander Skala (U18, TC Lütjenburg) hatte dem auffällig kraftvollen Grundlinienspiel von Benett Bicker (Risum-Lindholm) nicht viel entgegen zu setzen und wurde Vizemeister.

Die weiteren Ergebnisse:

U16: Emil Baikousis (RW Berlin) gegen Bendikt Rake (Der Club an der Alster): 6:1 6:0

Was sonst noch zu erwähnen wäre:

Die Junioren U18-Kokurrenz war noch am Montagmorgen des Anmeldeschlusses lediglich mit drei Spielern besetzt und drohte sogar komplett abgesagt zu werden. Um Mitternacht waren es dann immerhin zehn Anmeldungen. Am darauffolgenden Dienstagmorgen meldete sich dann jedoch gleich fünf (!) Spieler wieder ab, während ein weiterer ins U16-Feld wechselte. Das führte letztlich dazu, dass zur Auslosung nur noch vier von zehn Spielern zur Verfügung standen. Diese fünf wankelmütigen Spät-An- und Abmelder sind allesamt zweifelsohne hervorragende Tennisspieler mit teilweise beachtlichen Ranglistenpositionen, allerdings leider auch mit großem Entwicklungspotenzial, was ihre sportliche Vorbildfunktion anbelangt.

Ein großer Dank geht an Suchsdorfs Spartenleiter Jörg Moritz, der mit seinem Team den Suchsdorfer SV als ausgesprochen guten Gastgeber präsentiert hat und für eine hervorragende Verpflegung über alle drei Turniertage gesorgt hat.

Text: Phillip Dieckmann, Foto: Galina Putâto


Unsere Premium-Partner

Dunlop Sport KSwiss Partner TWE arag logo