News Bezirk Süd
logo tennisverband schleswig-holstein
  • Dunlop Sport

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Telefon: 0431-6486-123

Auf Vorschlag der Vorsitzenden des KTHV Stormarn Nele Märcker wurde erstmals der Versuch gestartet, die Mitgliederversammlung des Bezirks und den Verbandstag des KTHV zusammen zu veranstalten. Um es vorweg zu nehmen: der Versuch scheint gelungen, zumindest wurden von den Versammlungsteilnehmern keine Bedenken oder kritische Anmerkungen geäußert. Deshalb wurde vereinbart, dass die nächsten Versammlungen wieder gemeinsam stattfinden sollen und zwar in Siek. Also schon mal vormerken für das nächste Jahr! An der Bezirksversammlung nahmen von „offizieller“ Seite der Präsident des Tennisverbandes S/H Dr. Frank Intert (FI), vom Vorstand die Sportwartin Andrea Nagel (AN), der Vorsitzende Volkhard Esche(VE) sowie 21 Delegierte und 1 Gast aus 16 Vereinen teil. Der bereits am 27.2.2017 von der 

Bezirksjugendversammlung wiedergewählte Jugendwart Christian Schulz (CS) fehlte entschuldigt. Aufgrund des engen Zeitplanes ging der Ablauf der Veranstaltung zügig von statten. Nach der Jugendvollversammlung des KTHV konnte die Bezirksversammlung pünktlich um 19 Uhr durch VE eröffnet werden. Nach der Begrü.ung der Teilnehmer und Danksagung an den ausrichtenden Verein wurde das Protokoll des Vorjahres zur Abstimmung gestellt und einstimmig angenommen, unter TOP 12 muss es allerdings heißen „ Wolf Preuß hat als Bezirksgründungsmitglied seit 1975 (statt 1976) alle Entwicklungen im Tennissport als Sportwart begleitet“. VE berichtet kurz über seine Tätigkeiten 2016 wie die Auflösung der Bezirksgeschäftsstelle, seine Treffen mit der Sportwartin und dem Jugendwart sowie mit der/den Bezirksvorsitzenden in Kiel. Eine im Oktober eher informelle Vorstandssitzung diente einem freien Meinungsaustausch insbesondere bezüglich der bestehenden und zukünftigen Aufgabenstellung des Bezirkes sowie einer engeren Zusammenarbeit auf Kreisebene im Jugend- und Wettspielbereich. Weiterhin weist VE auf das Problem des Internetauftrittes im allgemeinen Teil des Bezirks Süd hin und bittet die anwesenden Vereins-vertreter mit Beiträgen den Bezirk bzw. Verband zu unterstützen, da andernfalls auch keine Berichte ins Netz gestellt werden können. FI informiert in seinem Grußwort über die bisher sehr gute Zusammenarbeit mit dem Tennisverband HH und weist auf die damit verbundenen Synergieeffekte hin. Eine Fusion der Verbände steht nicht zur Diskussion, beide behalten ihre uneingeschränkte Selbstständigkeit sowie die Geschäftsstellen. Zudem wird eine intensivere und damit kosteneffizientere Zusammenarbeit nicht nur mit den Bezirken, sondern auch zwischen Bezirken und Kreisen angestrebt. Als Ergebnis der letztjährigen Mitgliederbefragung ist zwischenzeitlich eine Projektgruppe eingerichtet worden, die sich u.a. über die zukünftigen Aufgaben der Bezirke Gedanken machen soll. Näheres wird auf der Mitgliederversammlung des Tennisverbandes S/H am 1. April 2017 in Kiel zu erfahren sein. Anschließend berichtet AN über die sportlichen Aktivitäten des letzten Jahres und weist auf bereits feststehende Termine für die kommende Saison hin, anschließend der Bericht, vorab aber noch einmal die dringende Bitte der Bezirkssportwartin an alle Vereinssportwarte:  Bitte gebt bei allen Sportwarten und Mannschaftsführern die E-Mail-Adessen bei nuLiga ein.:

 Sommer 2016

Medenspiele:

Die Punktspiele im Sommer liefen ohne besondere Vorkommnisse. Vielen Dank an Frau Richter und Frau Vogler aus der Geschäftsstelle, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite standen. Bedanken möchte ich mich auch bei den Staffelleitern Konrad Manzius und Wolf Preuß. Tolle Erfolge konnten die Mannschaften aus dem Bezirk Süd verzeichnen. Die Herren 30 des THC Ahrensburg sind direkt nach dem Abstieg in die Regionalliga Nord/Ost wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch! Das erste Spiel der Herren 30 war übrigens ein Heimspiel gegen den UHC. Da Michael Stich angekündigt war, war die Anlage des THCA entsprechend voll. Die Herren 30 des THCA haben das Medenspiel 5:4 gewonnen. Michael Stich wird den THCA wohl nicht so gut in Erinnerung behalten, verliert er doch 2015 vor eigenem Publikum gegen Michael Jeglinski und 2016 gegen Felipa Parada. Die Damen 30 Lübeck SV GH v. 1876 schlossen die Saison in der Regionalliga Nord/Ost auf dem 3. Platz ab.

Da die Nordliga im Sommer 2017 zweigleisig ist, steigen weniger Mannschaften als geplant ab und einige steigen trotz verlorenem Aufstiegsspiel auf. Weiterhin in der Nordliga spielen die Damen 40 des TK Mölln, die Damen 60 vom Lübecker THC und die Herren 55 vom TC Barsbüttel. Aufgestiegen sind die Damen 30 des THCA, die Damen des TSV Glinde und die Damen 40 des TuS Aumühle-Wohltorf. Die Damen 60 vom TuS Lübeck 1893 verzichten auf den Aufstieg.

Freizeit-Doppel-Runde:

An der ursprünglich von Frau Mette ins Leben gerufene Freizeit-Doppelrunde des Bezirks haben sich 17 Mannschaften in den Altersklassen Damen 60, Herren 65 und Herren 70 beteiligt. Leider konnte ich dasAbschlussturnier im Sommer 2016 nicht anbieten.

Turniere:

Neben den vier großen Turnieren, dem 15. Rotspon-Cup, dem Maritim Cup/Travemünder Open, den 19. Sieker Open und den 39. Lübecker Stadtmeisterschaften, gab es 2016 den 1. Global Senior Cup in Lauenburg. Außerdem fanden Ein-Tages-LK-Turniere in Mölln und Bad Oldesloe und die Stadtmeisterschaften in Ahrensburg statt.

 Winter 2016/2017

 

Medenspiele:

Die Wintersaison läuft noch. Hier gab es geringe Irritationen durch das „freie“ Verschieben von Punktspielen vor dem endgültigen Festsetzen der Termine. Wir werden weitere Erfahrungen mit dieser Möglichkeit sammeln, es noch genauer beobachten. Auch im Winter erzielten die Vereine des Bezirks Süd tolle Erfolge. Die Herren 30 des TSV Glinde stehen schon als norddt. Vizemeister in der Regionalliga Nord/Ost fest und sowohl die Herren 30 des THC Ahrensburg als auch die Herren 75 des TVBW Ratzeburg konnten diese Liga halten. In der Nordliga spielen die Damen 40 des TuS Aumühle-Wohltorf, die 1. + 2. Herren 60 des TC Barsbüttel und die Herren 60 des TVBW Ratzeburg. Außerdem spielen die Damen TSV Glinde und die Damen 30 des Lübecker SV GH v.1876 um den Aufstieg in die Nordliga.

 Sommer 2017

Medenspiele

Die Staffeln und Termine der Sommersaison sind veröffentlicht. 456 Mannschaften spielen im Bezirk Süd von der Bezirksklasse bis zu Landesliga, weitere neun Mannschaften spielen überregional. „Freies“ Verschieben, d.h. das Verschieben der Heimspiele ohne Absprache mit dem Gegner ist bis zum 16. März möglich, dann wird der Spielplan fix. Bei Verschiebungen ist zu beachten, dass ..

- dadurch nicht plötzlich eine Mannschaft zwei Spiele an einem Wochenende hat,

- der Termin nicht vor dem ersten oder nach dem letzten Spieltag der jeweiligen Staffel liegt.

Näheres dazu steht auf der Website des TVSH unter Verbands-News.

Während der Saison besteht aber weiterhin die Möglichkeit, die Verlegung eines Punktspiels nach Absprache mit dem Gegner zu beantragen. Das Formular dafür gibt es auf der Website unter Service -> Downloads.

Spielball 2017 für alle Altersklassen ist der Dunlop Fort Tournament!

Eine Bitte an die Sportwarte: Bitte gebt bei allen Sportwarten und Mannschaftsführern die E-Mail-Adessen bei nuLiga ein.

Doppelrunde 2017

Die Doppelrunde findet auch diesen Sommer statt. Angeboten werden die Altersklassen Damen 60, Herren 65 und Herren 70. Gespielt werden jeweils zweimal zwei Doppel mit zwei Gewinnsätzen. Ein eventueller dritter Satz wird als Matchtiebreak gespielt. Die Spiele finden mittwochs ab 10:00 Uhr statt. Bei der Erstellung des Spielplans wird auf die Punktspiele dieser Altersklasse Rücksicht genommen. Die Ausschreibung für die Doppelrunde finden Sie auf der Website im Bezirk Süd. Anmeldungen bitte bis zum 21. April abgeben.

Sonstiges

Zur Vorbereitung auf die Saison gibt es einen Regelkundeabend mit Sabine Schulz am 28. März um 18:30/19:00 Uhr beim THC Ahrensburg. Die Einladung dazu folgt. Zur Wahrung einer gleichen Qualität bei allen DTB- und LK-Turnieren wird der Turnierführerschein Pflicht. Eine Schulung/ein Seminar dazu findet am 29.04.2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr in Kaltenkirchen statt. Nähere Informationen und Anmeldung auf er Website unter Verbands-News.

Der Einsatz von lizensierten Oberschiedsrichtern wird erst nächste Saison Pflicht.

 Termine:

15.03.2017 namentliche Mannschaftsmeldung

28.03.2017 Regelkundeabend

01.04:2017 Mitgliederversammlung des TVSH in Kiel

21.04.2017 Meldeschluss Freizeit-Doppelrunde des Bezirks

29.04.2017 DTB- und LK-Turnierführerschein

(Meldeschluss 24.04.2017)

Der Bericht des Jugendwartes wurde aus Zeitgründen nicht verlesen.

 Bericht des Jugendwartes Bezirk-Süd Christian Schultz über das Jahr 2016

Liebe Mitglieder des Bezirkes Süd, liebe Vorstände, lieber Frank und lieber Thomas,

zunächst möchte ich mich für meine Abwesenheit entschuldigen Es ist mir sehr unangenehm, da ich leider auch im vergangenen Jahr wegen Urlaubes verhindert war. In diesem Jahr wurde bei der Terminplanung für den heutigen Abend leider nicht berücksichtigt, dass ich am heutigen Abend nicht anwesend sein kann, obwohl ich dasrechtzeitig mitgeteilt habe. Ich bedauere das sehr.

Nun zu meinem Bericht:

Am 20.03.2016 folgte der letzte Mini-Cup der Wintersaison 2016 in Glinde, der mit 50 Teilnehmern ähnlich gut besucht war, wie die anderen Mini-Cups der Wintersaison. Im Mai begannen die Jugendpunktspiele mit 208 Mannschaften. Im Vergleich dazu liegt der jetzige Anmeldestand für 2017 bei 193 Mannschaften. Der Trend geht danach leider weiter nach unten. Die Ordnungsstrafen beliefen sich in 2016 auf 875,00 € und damit unwesentlich höher als in 2015 (725,00 €). Ansonsten ist ganz stark zu sehen, dass immer mehr Punktspiele verlegt werden, weil die Jugendlichen auch kurzfristig absagen müssen und die Mannschaften von Grund auf sehr gering besetzt sind. Zum Saisonschluss kamen die Sieger der Bezirksligen zur Landesmannschaftsmeisterschaft in Glashütte zusammen. Hier möchte ich die Bezirk-Süd-Bambinos vom Lübecker SC als Spielgemeinschaft mit dem TuS Lübeck, und ebenso die Juniorinnen vom TuS Aumühle-Wohltorf erwähnen, die die Titel gewannen. Neben den Jugendpunktspielen haben wir auch wieder die bezirksinterne Kleinfeld und Midcourt-Punktspielrunde durchgeführt. Michael Schwalba, der die Organisation federführend übernommen hat, versuchte, die Ergebnisse immer zeitnah auszuwerten und die Tabellen und Staffeln ins Internet zu stellen. Im September wurde unter den Staffelsiegern das Masters in Geesthacht ausgespielt - hier ein Dank an den TC Geesthacht für die Organisation und ebenso auch ein Dank an Michael Schwalba. Ebenfalls im September fand der jährliche Mehrkampf der Bezirke in Preetz im Bezirk Ost statt. Hier haben die Bezirke mit Ihren Mannschaften aus je 5 Jungen und 5 Mädchen aus der Altersklasse U10 den Landesmannschaftsmeister ausgespielt. Die Kleinen kämpften im Einzel und Doppel sowie in vielen motorischen Wettkämpfen ein ganzes Wochenende lang und am Ende ging der Sieg an den Bezirk Süd. Daher sind wir in diesem Jahr Ausrichter der Veranstaltung.

Weitere Veranstaltung möchte ich kurz zusammenfassen: Am 1. Mai fand in Kiel der Schleswig-Holstein-Cup statt, im Juni fanden die OFFENEN Bezirksmeisterschaften in Ratzeburg statt - mit Hilfe der Vereine Groß Grönau, Mölln, Bad Oldesloe, Lübeck 1876. Ein Dank an dieser Stelle an alle ausrichtenden Vereine und deren Helfer. Im Anschluss waren die Verbandsmeisterschaften in Kiel. Weitere Mini- und Micourtturniere wurden im Oktober in Glinde und im November bei Lübeck 1876 und dem TuS Lübeck ausgerichtet und vorletztes Wochenende die  OFFENEN Winterbezirksmeisterschaften in der Welsbachhalle Lübeck. Das Turnier war mit 180 Teilnehmern so gut besucht und auch besetzt wie noch nie. Ein ganz großer Dank hier an Markus Nagel, ohne den das Turnier nicht annähernd den Erfolg gehabt hätte und ebenfalls an Ole Wiederhold, der bei der Ausrichtung mitgeholfen hat. Kurz um: Bei allen Veranstaltungen haben unsere Jugendlichen sehr gute Erfolge errungen und das zeigt die gute Jugendarbeit in den Vereinen und unserer beiden Bezirkstrainer.

Zum Schluss möchte ich noch auf das neue Jugendförderkonzept des Verbandes eingehen. Durch Vorgaben vom DTB sind alle Verbände verpflichtet, mehr auf Qualität und nicht mehr auf Quantität zu setzen. Daraus erfolgte eine starke Straffung und Reduzierung der förderfähigen Jugendlichen. Gefördert werden im Jüngstenbereich nun noch landesweit knapp 30 Kinder und ab der U12 noch ca. 40 Kinder - zuvor lagen wir mindestens bei dem Doppelten. Die Einteilung ab der U12 erfolgt in die Kader 1-3, wobei die Kader 1 und 2 in Wahlstedt und der Kader 3 - als verlängerter Arm des Verbandstrainings - in den Bezirkszentren trainiert wird. Bei uns findet das Training beim TuS Lübeck bei Markus Nagel und beim TSV Glinde bei Ole Wiederhold statt. Unseren Standort in Ratzeburg haben wir aufgeben, da Percy Rowlin - unabhängig von dem neuen Konzept - im vergangenem Jahr als Bezirkstrainer aufgehört hat. Die Fördergelder sind in gleicher Höhe vorhanden, sie werden nunmehr aber auf weniger Kinder verteilt, so dass diese eine höhere Beteiligung an den Trainingskosten bekommen. Soweit zu meinem Bericht aus dem vergangenen Jahr.

Ich bedanke mich für Euer Gehör und wünsche einen weiteren schönen, sportlichen Abend.

Beste Grüße

Christian

Nach Abschluss der Berichte wurden Änderungsanträge nicht gestellt, unter Verschiedenes wirbt Klaus Ix , 2. Vorsitzender des TC Siek wirbt für das Traditionsturnier der „20. Sieker Open“ im Juli, dessen Status vom Deutschen Tennisbund auf die Stufe „S3“ angehoben wurde und in Norddeutschland neben Travemünde und Uetersen das höchste Seniorenturnier ist. Leicht abweichend vom Terminplan schließt VE die Bezirksversammlung um 20 Uhr und bedankt sich bei den Anwesenden für ihre Teilnahme und Aufmerksamkeit. Nach einem kleinen Imbiss wird die Veranstaltung mit dem Verbandstag des KTHV fortgesetzt.

V. Esche


Infobox Bezirk Süd

Tennisverband Schleswig-Holstein 
Ansprechpartner für Fragen des Bezirk Süd ist Tanja Wollgast

Telefon: 0160 / 93879865

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten:

Dienstags und Donnerstags in der Zeit von 8.30 - 12.00 Uhr

Unsere Premium-Partner

Dunlop SportKSwissPartner TWE

 arag logo